Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Vier Jugendliche bei Unfall in Tirol zum Teil schwerst verletzt

Die Jugendlichen wurden zum Teil schwer verletzt. APA/BARBARA GINDL
Die Jugendlichen wurden zum Teil schwer verletzt.

Ein spektakulärer Verkehrsunfall hat in der Nacht auf Samstag in Söll (Bez. Kufstein) vier Verletzte gefordert. Ein von einem 19-Jährigen gelenkter Pkw hatte sich auf der Eibergstraße (B 173) mehrmals überschlagen, wobei eine 16-jährige Insassin herausgeschleudert und schwerst verletzt wurde, teilte die Polizei mit.

Der junge Pkw-Lenker hatte auf der nassen Fahrbahn gegen 23.00 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Zuerst rutschte er mehrere Meter weit auf der rechten Leitschiene entlang, bevor der Pkw in vier Meter Höhe gegen eine Steinwand katapultiert wurde. Von dort wurde das Fahrzeug sich mehrfach überschlagend zurück auf die Fahrbahn geschleudert, wo es auf den Rädern stehend zum Stillstand kam.

Jugendliche aus Pkw-Fenster geschleudert

Während des Überschlages dürfte die Jugendliche, die auf der Rückbank gesessen hatte, durch das Fenster aus dem Fahrzeug geschleudert. Sie wurde in die Innsbrucker Klinik eingeliefert.

Der Lenker und noch zwei weitere Insassen des Fahrzeuges (20 und 19 Jahre) wurden ebenfalls verletzt und ins Krankenhaus Kufstein gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 02.03.2021 um 03:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/vier-jugendliche-bei-unfall-in-tirol-zum-teil-schwerst-verletzt-57445006

Kommentare

Mehr zum Thema