Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Vier Verletzte bei schwerem Unfall in Braunau

Die Insassen des Pkw aus Deutschland wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Pressefoto Scharinger
Die Insassen des Pkw aus Deutschland wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt.

Vier Verletzte, darunter zwei Schwerverletzte, forderte ein Unfall Sonntagabend bei der Umfahrung in Braunau am Inn in Oberösterreich. Drei Pkw waren miteinander kollidiert.

Eine 21-Jährige aus Kopfing fuhr am Sonntag gegen 17:45 Uhr mit ihrem Pkw im Gemeindegebiet von Braunau am Inn in Richtung Ranshofen. Als sie von der B156 nach links in die bevorrangte B148, die Altheimer Landesstraße, einbiegen wollte, dürfte sie den Pkw, gelenkt von einem 51-Jährigen aus Altötting, übersehen.

51-Jähirger versuchte auszuweichen

Der 51-Jährige versuchte noch dem einbiegenden Auto auszuweichen, was ihm aber wegen des entgegenkommenden Pkw eines 24-Jährigen aus Ranshofen nicht mehr gelang.

Pkw schleuderten durch die Gegend

Der Pkw des 51-Jährigen kollidierte daraufhin seitlich mit dem Pkw der 21-Jährigen, wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert, wo er dann seitlich gegen den Pkw des 24-Jährigen stieß. Das Auto des 24-Jährigen wurde über die angrenzende Böschung in eine Wiese geschleudert, berichtet die Polizei.

Die Insassen dieses Pkw wurden schwer verletzt./Pressefoto Scharinger Salzburg24
Die Insassen dieses Pkw wurden schwer verletzt./Pressefoto Scharinger

Deutsches Ehepaar schwer verletzt

Der 51-Jährige und seine 47-jährige Ehefrau erlitten bei dem Zusammenstoß schwere Verletzungen.

Die 21-Jährige und ihre 19-jährige Beifahrerin aus Münzkirchen wurden leicht verletzt. Die vier Verletzten wurden nach Erstversorgung durch das Rote Kreuz in das Krankenhaus Braunau am Inn eingeliefert. Der 24-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.08.2020 um 04:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/vier-verletzte-bei-schwerem-unfall-in-braunau-48036091

Kommentare

Mehr zum Thema