Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Vollbrand in Ainring: Tiere gerettet

Die Holzhütte geriet in Vollbrand. Aktivnews
Die Holzhütte geriet in Vollbrand.

Auf dem Gelände eines Autohändlers in Hammerau in der Gemeinde Ainring (Lkr. Berchtesgadener Land) brach in der Nacht auf Dienstag ein Brand aus. Aus der brennenden Hütte konnten Hühner und Enten gerettet werden, die danebenstehenden Pkw brannten völlig aus.

Eine Holzhütte die als Verkaufsraum genutzt wird war aus bislang unbekannter Ursache in Brand geraten. Anwohner setzten einen Notruf ab, daraufhin wurden die Feuerwehren Ainring, Freilassing, Piding, Bad Reichenhall sowie der Rettungsdienst des BRK und die Polizei alarmiert.

Holzhütte und Autos in Vollbrand

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand die Holzhütte bereits in Vollbrand, zudem hatten bereits zwei in unmittelbarer Nähe stehende Pkw Feuer gefangen. Sofort wurden durch die Feuerwehren Ainring und Piding insgesamt drei Rohre unter schwerem Atemschutz vorgenommen und mit der Brandbekämpfung begonnen. Bereits nach wenigen Minuten war das Feuer weitgehend abgelöscht und es mussten nur noch Glutnester bekämpft werden.

Hühner und Enten aus Flammen gerettet

Die Einsatzkräfte retteten auch mehrere Hühner und Enten die in der Holzhütte untergebracht waren. Sie alle konnten lebend in das angrenzende Freigehege gebracht werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand, die Holzhütte wurde sehr stark beschädigt, zudem wurden insgesamt drei Autos durch das Feuer beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, die Feuerwehren waren mit elf Fahrzeugen am Einsatzort. Das bei etwa Minus acht Grad gefrierende Löschwasser auf der Gemeindestraße erforderte einen Salzstreuer des Bauhofs.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.07.2019 um 09:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/vollbrand-in-ainring-tiere-gerettet-42615859

Kommentare

Mehr zum Thema