Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wanderer vom Predigtstuhl aus Bergnot gerettet

Die Bergwacht und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ haben am Sonntagnachmittag einen 58-jährigen Wanderer vom Predigtstuhl aus Bergnot gerettet.

Der Sachse war beim Abstieg über den Waxriessteig vom Weg abgekommen und einige Meter abgerutscht, wobei er schließlich in einem rund 50 Grad steilen Hang kurz vor einer Felswand oberhalb der Röthelbach-Forststraße festsaß. Obwohl der 58-Jährige aus der Luft schwer erkennbar zwischen Büschen saß und nicht genau wusste, wo er sich befindet, konnte er den Hubschrauber über Handy-Funk-Zusammenschaltung der Leitstelle schließlich zu sich lotsen. Nach einer Zwischenlandung in Baumgarten brachte die Pilotin bei anspruchsvollen Windverhältnissen einen Bergwacht-Luftretter am 40 Meter langen Rettungstau zur Einsatzstelle, der den Wanderer in einem Rettungssitz sicherte und zu sich an Tau nahm. Beide konnten sicher ins Tal geflogen werden, wo der nahezu unverletzte, aber intern angeschlagene Mann an eine Rettungswagen-Besatzung des Roten Kreuzes übergeben wurde, die ihn zur weiteren Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall brachte. Sieben Einsatzkräfte der Bergwacht waren rund zwei Stunden lang gefordert. Sie hatten zusätzlich einen bodengebundenen Abtransport über die Röthelbach-Forststraße vorbereitet, der aber wegen des erfolgreichen Hubschrauber-Einsatzes nicht mehr nötig war.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.04.2021 um 12:48 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wanderer-vom-predigtstuhl-aus-bergnot-gerettet-59349715

Kommentare

Mehr zum Thema