Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wanderin stürzt am Untersberg ab: Schwer verletzt

Die Bergsteigerin wurde am Tau ausgeflogen und dann im Heli in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert. BRK BGL
Die Bergsteigerin wurde am Tau ausgeflogen und dann im Heli in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Eine Wanderin stürzte Donnerstagnachmittag vom Quersteig unterhalb des Mittagslochs am Untersberg ab. Die Frau zog sich schwere Kopfverletzungen zu, sie wurde am Rettungstau ausgeflogen. Auch am Hochstaufen gerieten zwei Wanderer in Bergnot.

Einsatzkräfte der Bergwacht Marktschellenberg und die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers „Christoph 14“ haben am Donnerstagnachmittag die gegen 14.30 Uhr verunfallte Frau von der Südseite des Untersbergs gerettet. Die Wanderin war vom Quersteig unterhalb des Mittagslochs abgestürzt und hatte sich unter anderem nach erster Einschätzung am Kopf verletzt.

Untersberg: Wanderin am Tau ausgeflogen

Die Besatzung des Hubschraubers „Christoph 14“ fand die Einsatzstelle im ersten Anflug, ließ seinen Notarzt im Schwebeflug aussteigen und brachte dann per Tau einen Bergretter mit dem Luftrettungssack zur Unfallstelle. Die ärztlich versorgte Patientin wurde am Tau ausgeflogen und dann im Heli in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert.

Wanderer am Hochstaufen in Bergnot

Zwei Männer aus Berlin sind am Donnerstagnachmittag auf der Südseite des Hochstaufens beim Aufstieg über den Goldtropfsteig in Bergnot geraten. Die beiden 43 und 50 Jahre alten Urlauber waren auf einer App-geführten Bergtour unterwegs und hatten kurzfristig beschlossen, über die kürzeste, aber dafür steilste Route, auf den Reichenhaller Hausberg zu gehen. In rund 1.500 Metern Höhe war dann im steilen, alpinen Gelände für sie Schluss.

„Christophorus 6“ am Hochstaufen im Einsatz

Die beiden Wanderer setzten gegen 14.15 Uhr bei der Leitstelle Traunstein einen Notruf ab und übermittelten ihre Koordinaten, so dass sie die von der Reichenhaller Bergwacht angeforderte Besatzung des Salzburger Notarzthubschraubers „Christophorus 6“ rasch finden konnte. Der Pilot brachte dann einen Retter am Tau zu den Männern, der beide sicherte. Alle drei wurden danach am Tau in die Hochstaufen-Kaserne ausgeflogen und von der Bergwacht mit dem Fahrzeug zu ihrem Auto zurückgefahren.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 16.11.2018 um 12:26 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wanderin-stuerzt-am-untersberg-ab-schwer-verletzt-60435145

Kommentare

Mehr zum Thema