Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wanderin stürzt in Kufstein rund 200 Meter in den Tod

Für die Wanderin kam jede Hilfe zu spät. (SYMBOLBILD) Bilderbox
Für die Wanderin kam jede Hilfe zu spät. (SYMBOLBILD)

Eine Wanderin ist am Dienstag bei einer Bergtour im Tiroler Bezirk Kufstein tödlich verunglückt. Laut Polizei kam die Frau beim Abstieg von der Gratlspitze im Gemeindegebiet von Alpbach aus unbekannter Ursache plötzlich über den rechten Steigrand hinaus und stürzte über steiles Wiesengelände sowie eine felsdurchsetzte Rinne rund 200 Meter ab.

Für die 74-Jährige kam jede Hilfe zu spät, so die Polizei. Die Frau war Teil einer 14-köpfigen Wandergruppe aus Innsbruck.

(APA)

Aufgerufen am 10.12.2018 um 05:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wanderin-stuerzt-in-kufstein-rund-200-meter-in-den-tod-60283288

Kommentare

Mehr zum Thema