Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wegen Mordes gesuchter Montenegriner in Oberösterreich erwischt

Bei einer routinemäßigen Kontrolle ist der Polizei am Mittwoch gegen 20.00 Uhr auf der Westautobahn (A1) in Ansfelden (Bezirk Linz-Land) ein wegen Mordes in Tschechien gesuchter Montenegriner ins Netz gegangen. Gegen den 36-Jährigen wurde auch wegen Raubes und Urkundenfälschung ermittelt, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Donnerstag.

Der Mordfall liege schon länger zurück, gegen den aufgegriffenen Mann sei diesbezüglich ermittelt worden, so die Polizei. Außerdem sei für ihn ein Aufenthaltsverbot im Schengenraum aufrecht. Er wechselte auf den Papieren seine ursprüngliche Staatsbürgerschaft auf Mazedonien und änderte seinen Familiennamen geringfügig ab, sodass die Behörden von einer anderen Person ausgehen mussten. Der 36-Jährige war Anfang April über den Flughafen Wien nach Österreich eingereist und wollte ein Fahrzeug kaufen, hieß es in der Aussendung. Er wurde in das Polizeianhaltezentrum Linz gebracht. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.08.2019 um 01:22 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wegen-mordes-gesuchter-montenegriner-in-oberoesterreich-erwischt-59174656

Kommentare

Mehr zum Thema