Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Welser angeblich von Männern mit Messer attackiert

Die Polizei geht von Selbstverletzung aus. Bilderbox
Ein Messer mit Blut verschmiert. Tatwaffe eines Mordes. Symbolfoto Kriminalität

Von zwei Männern will in der Nacht auf Sonntag ein 52-jähriger Welser in seiner Wohnung mit Messern angegriffen worden sein.

Der leicht verletzte Mann wurde noch am selben Abend aus dem Spital entlassen und von der Polizei befragt.

Polizei vermutet Selbstverletzung

Die Beamten vermuten, dass sich der Arbeiter die Verletzungen selbst zugefügt haben könnte. Das berichtete die Polizei in einer Presseaussendung.

Welser gilt als psychisch labil

Zwei ihm unbekannte Männer sollen ihn mit einem Messer am Bauch verletzt haben, so die Angaben des Welsers im Verhör. "Das waren keine Verletzungen, eher Kratzer", meinte ein Polizei-Sprecher dazu am Sonntag zur APA. Die Ermittlungen dauern noch an, jedoch bestehen Zweifel an der Version des Mannes: "Er gilt als psychisch labil." Schon in der Vergangenheit hätte es ähnliche Vorfälle im Zusammenhang mit dem 52-Jährigen gegeben. (APA)

Aufgerufen am 18.03.2019 um 04:44 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/welser-angeblich-von-maennern-mit-messer-attackiert-44317702

Kommentare

Mehr zum Thema