Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wetter: Oktober 2018 sehr mild, Salzburg Spitzenreiter

Besonders in typischen Föhnregionen gab es im Oktober einige Sommertage. Neumayr/Archiv
Besonders in typischen Föhnregionen gab es im Oktober einige Sommertage.

Der Oktober brachte größtenteils sehr mildes und zeitweise sogar noch sommerliches Wetter. Die höchste Temperatur des Monats wurde mit 26,9 Grad in Salzburg-Freisaal gemessen (12. Oktober).

Besonders in typischen Föhnregionen gab es einige Sommertage (Höchstwert mindestens 25 Grad). Fünf Sommertage verzeichneten zum Beispiel Waidhofen/Ybbs, Weyer und Salzburg-Freisaal. Drei Sommertage waren es in Feldkirch und zwei in Kufstein.

Einer der zehn wärmsten Okotber

"Der Oktober 2018 war einer der zehn wärmsten Oktober-Monat der Messgeschichte", sagt Alexander Orlik von der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG). "Die Temperatur lag im Tiefland um 2,0 Grad über dem vieljährigen Mittel, auf den Bergen um 1,5 Grad." Der Oktober 2018 brachte außerdem österreichweit gesehen um 29 Prozent mehr Sonnenschein als im Mittel. Das bedeutet den sonnigsten Oktober seit dem Jahr 2006.

Teils sehr trocken, teils extrem nass

Extreme Unterschiede brachte dieser Oktober bei den Regenmengen. Im Norden und Osten Österreichs gab es stellenweise 50 bis 80 Prozent weniger Niederschlag als in einem durchschnittlichen Oktober. Im Süden war es stellenweise um bis zu 200 Prozent zu nass.

Große Regenmengen zu Monatsende

Ende des Monats brachte ein Mittelmeertief vor allem in Oberkärnten und Osttirol sehr große Regenmengen. Dabei regnete es stellenweise in nur wenigen Tagen mehr als in einem gesamten durchschnittlichen Oktober. So kamen beispielsweise in Dellach im Drautal von 27. bis 30. Oktober 345 Millimeter Regen zusammen. "Das kommt hier statistisch gesehen im Oktober nur etwa alle 75 Jahre vor", erklärt ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik. "Insgesamt kann diese Regenperiode im Südwesten Österreichs statistisch gesehen als ein Ereignis eingestuft werden, dass hier nur alle 75 bis 150 Jahre ein Mal auftritt."

Schnee nur im Hochgebirge

Durch die hohen Temperaturen fiel nur im Hochgebirge der Niederschlag in Form von Schnee. So bildete sich an der ZAMG-Wetterstation Rudolfshütte (2317 m) trotz der hohen Niederschlagsmengen Ende des Monats nur eine 17 Zentimeter hohe Schneedecke.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 21.04.2021 um 08:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wetter-oktober-2018-sehr-mild-salzburg-spitzenreiter-60500719

Kommentare

Mehr zum Thema