Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Windbichl: Achtjähriger stürzt mit Kinder-Motorcross

Ein achtjähriger Junge stürzte am Sonntagvormittag mit seiner Motorcross-Maschine in einer Kiesgrube bei Windbichl.

Ein achtjähriger Junge hat sich am Sonntagvormittag einen Oberschenkel gebrochen, als er in einer Kiesgrube bei Windbichl (Lk. Berchtesgadener Land) mit seiner Kinder-Motorcross-Maschine bergab fuhr und stürzte. Nach medizinischer Erstversorgung durch das Rote Kreuz musste er per Rettungshubschrauber zum Klinikum Traunstein geflogen werden.

Der Hubschrauber landete direkt in der Kiesgrube Der Unfall ereignete sich kurz nach 10 Uhr, woraufhin der Vater des Jungen und die sechsjährige Schwester sofort Erste Hilfe leisteten und einen Notruf absetzten. Die Leitstelle Traunstein schickte das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Traunsteiner Rettungshubschrauber ?Christoph 14? zur Einsatzstelle, wobei der Pilot direkt in der Kiesgrube neben der Staatsstraße 2103 zwischen Anger und Teisendorf landen konnte.

Nach medizinischer Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsassistenten wurde der Achtjährige zur weiteren Behandlung zum Klinikum Traunstein geflogen. Beamte der Polizeiinspektion Bad Reichenhall nahmen den genauen Unfallhergang auf. (BRK)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 22.07.2019 um 10:16 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/windbichl-achtjaehriger-stuerzt-mit-kinder-motorcross-59257099

Kommentare

Mehr zum Thema