Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wohnhaus in Palting in Brand: Fünf Haustiere getötet

Das Ehepaar, das das Haus bewohnte, konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen. Bilderbox/Symbolbild
Das Ehepaar, das das Haus bewohnte, konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Zwei Hunde und drei Katzen sind bei einem Brand am Dienstag in einem Zweifamilienhaus in Palting (Bezirk Braunau) verendet. Das Feuer war zwischen 11.00 und 13.00 Uhr ausgebrochen.

Als die 37-jährige Hausfrau kurz vor 13.00 Uhr heimkam, konnten sie und ihr Mann das Haus wegen der starken Rauchentwicklung nicht mehr betreten, teilte die Polizei-Pressestelle Oberösterreich am Abend mit.

Brand in Palting: 13 Pferde gerettet

Das Ehepaar brachte 13 Pferde aus dem angrenzenden Stall in Sicherheit. Die von der Frau alarmierte Feuerwehr konnte den Brandherd im Wohnzimmer ausmachen und löschen. Die Ursache soll von Experten ermittelt werden. Das Feuer sei im Bereich eines älteren Kachelofens ausgebrochen und habe daneben liegende Wäsche und Papier angesteckt, so die Polizei. Erdgeschoß und erster Stock wurden durch Hitzeentwicklung und Rauchablagerungen stark in Mitleidenschaft gezogen.

(APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 16.07.2019 um 08:12 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wohnhaus-in-palting-in-brand-fuenf-haustiere-getoetet-42623800

Kommentare

Mehr zum Thema