Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wohnhausbrand in Fraham: Vier Verletzte

Die Einsatzkräfte waren mit 57 Mann vor Ort. Laumat.at/Matthias Lauber
Die Einsatzkräfte waren mit 57 Mann vor Ort.

Eine in Flammen stehende Küche in einem Wohnhaus in Fraham (Bez. Eferding) löste am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Feuerwehren aus. Vier Bewohner mussten ärztlich versorgt werden.

Insgesamt 57 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Fraham, Steinholz, Eferding und FF Alkoven waren vor Ort, teilte die FF Fraham in einer Aussendung mit.

Starke Rauchentwicklung bei Küchenbrand

Die Hauseigentümerin bemerkte gegen 21.30 Uhr, dass ihre Küche in Vollbrand stand. Sie schrie um Hilfe, wodurch die anderen Hausbewohner ebenfalls auf den Brand aufmerksam wurden. Starker Rauch verbreitete sich im ganzen Haus, die Frau und der Freund ihrer Tochter, wollte den Brand löschen, musste den Kampf gegen die Flammen jedoch aufgeben.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde durch den Einsatzleiter nach dem Erkunden der Lage sofort von einem Atemschutztrupp ein Innenangriff durchgeführt und mit der Brandbekämpfung begonnen.

Vier Bewohner bei Brand verletzt

Da in der Anfangsphase eine sehr starke Rauchentwicklung herrschte, wurde vom Einsatzleiter die FF Eferding mit dem Hochleistungslüfter angefordert um das Gebäude rauchfrei zu machen und  um weitere Atemschutztrupps in Bereitschaft zu haben.

In der Zwischenzeit kam seitens des Roten Kreuzes Eferding ein Großaufgebot an Rettungskräften sowie einem Notarzt um die vier verletzten Bewohner zu versorgen. Drei Hausbewohner wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Klinikum Wels bzw. in ein Linzer Krankenhaus eingeliefert.

57 Mann drei Stunden in Fraham im Einsatz

Nach dem ,,Brand aus“  gegeben wurde, wurden noch verbrannte  Einrichtungsgegenstände ins Freie gebracht um letzte Glutnester abzulöschen. Mit der ebenfalls angeforderten Wärmebildkamera der FF Alkoven wurde im Anschluss die Küche, die Küchendecke sowie die angrenzenden Räume auf versteckte Glutnester kontrolliert. Da bei dieser abschließenden Kontrolle keine Hitzequellen wie schwelende Glutnester mehr auszumachen waren, konnte die Feuerwehr nach einem dreistündigen Einsatz wieder einrücken.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 18.06.2019 um 10:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wohnhausbrand-in-fraham-vier-verletzte-42634471

Kommentare

Mehr zum Thema