Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Wohnhausbrand in Freilassing fordert bayerische Feuerwehren

Ein Wohnhaus in Freilassing ist in Brand geraten. BRK
Ein Wohnhaus in Freilassing ist in Brand geraten.

Im grenznahen Freilassing (Lkr. BGL) standen am Dienstagvormittag vier Feuerwehren bei einem Wohnhausbrand im Einsatz. Ein Zimmerbrand in einem Anbau hat sich ziemlich rasch auf den Dachstuhl ausgeweitet.

Die Einsatzkräfte aus Freilassing wurden um 9.40 Uhr zunächst zu einem Zimmerbrand gerufen, wie das bayerische Rote Kreuz mitteilt. Zuerst hatte es im Eingangsbereich eines Wohnhauses gebrannt, die Flammen griffen jedoch bald auf den Dachstuhl über. Zusätzlich zur Feuerwehr Freilassing wurden die Nachbarwehren aus Ainring, Saaldorf und Surheim alarmiert.

70 Feuerwehrler in Freilassing im Einsatz

Wie Einsatzleiter Martin Eder gegenüber SALZBURG24 erklärt, bekämpften die Einsatzkräfte die Flammen von innen als auch von außen. Außerdem musste der Dachstuhl geöffnet werden. Nach drei Stunden waren die Löscharbeiten beendet, insgesamt standen 70 Feuerwehrleute im Einsatz.

Das Rote Kreuz musste eine Person mit Atembeschwerden versorgen.

Aufgerufen am 14.12.2018 um 11:55 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wohnhausbrand-in-freilassing-fordert-bayerische-feuerwehren-58049992

Kommentare

Mehr zum Thema