Jetzt Live
Startseite Grenznah
Reanimation erfolglos

Saunagänger stirbt bei Bad im Wolfgangsee

Begleiterin ruft verzweifelt um Hilfe

20130425_PD6243.HR.jpg APA/BARBARA GINDL
Der 47-Jährige wollte sich nach einem Saunabesuch im Wolfgangsee abkühlen. (SYMBOLBILD)

Ein 47-Jähriger aus Deutschland ist am Mittwochabend im Wolfgangsee tödlich verunglückt. Der Mann und seine 45-jährige Begleiterin wollten sich gegen 19.45 Uhr nach einem Saunabesuch abkühlen. Er verschwand etwa vier Meter vom Ufer entfernt.

Die Frau blieb nur kurz im Wasser, der 47-Jährige noch ein wenig länger. Plötzlich verschwand er ca. vier Meter vom Ufer entfernt. Nachdem er nicht wiederaufgetaucht war, rief seine Begleiterin verzweifelt um Hilfe, teilte die Landespolizeidirektion Oberösterreich am Donnerstag mit.

Suchaktion am Wolfgangsee

Sofort sei eine Suchaktion in die Wege geleitet worden. Von einem benachbarten Hotel starteten Angestellte und Gäste mit einem Motorboot zusätzlich die Suche am See. Nach ca. 20 Minuten konnten sie in einer Tiefe von drei bis vier Metern, nur wenige Meter vom Ufer entfernt, den reglosen Körper sichten und ans nahe Ufer bringen. Vom verständigten Rettungsteam bzw. dem Notarzt wurden Reanimationsversuche unternommen, diese mussten aber erfolglos abgebrochen werden.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.10.2021 um 12:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/wolfgangsee-mann-stirbt-nach-saunabesuch-110210053

Mehr zum Thema