Jetzt Live
Startseite Grenznah
Pkw in Wiese geschleudert

Drei Verletzte bei Unfall in Zell am Moos

Autos kollidieren in Kreuzungsbereich

In Zell am Moos (Bezirk Vöcklabruck) hat Sonntagvormittag ein Frontalzusammenstoß zweier Pkw drei Verletzte gefordert. Die beiden Fahrzeuglenker und ein mitfahrender 18-jähriger Enkel wurden mit der Rettung in ein Krankenhaus nach Salzburg eingeliefert, berichtete die Polizei.

Eine 17-Jährige fuhr gegen 10 Uhr mit ihrem Pkw auf der B154 Richtung Straßwalchen. Zur selben Zeit lenkte ein 62-Jähriger seinen Pkw auf der Vöcklatal-Landesstraße und wollte links in die B154 Richtung Mondsee abbiegen. Bei der Kreuzung kam es zum Zusammenstoß.

Einsatznews ???? Verkehrsunfall - Aufräumarbeiten Unsere Feuerwehr wurde heute um kurz nach 10 Uhr zu einem Verkehrsunfall...

Gepostet von FF Zell am Moos am Sonntag, 30. August 2020

Zell am Moos: Auto in Wiese geschleudert

Das Auto der 17-Jährigen wurde auf die gegenüberliegende Wiese geschleudert, der Wagen des Mannes drehte sich um 180 Grad und kam etwa 20 Meter weiter Richtung Straßwalchen auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Fahrzeuglenker und der mitfahrende 18-jährige Enkel des 62-jährigen Mannes wurden jeweils leicht verletzt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 20.04.2021 um 05:34 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zell-am-moos-drei-verletzte-bei-unfall-92163949

Kommentare

Mehr zum Thema