Jetzt Live
Startseite Grenznah
Zell am Moos

Zeitungsverkäufer raubt Salzburger aus

Polizei APA/BARBARA GINDL
Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Zeitungsverkäufer nicht angetroffen werden (Symbolbild).

Ein 79-Jähriger Pensionist aus Salzburg wurde Freitagvormittag beim Verlassen eines Supermarktes in Zell am Moos (Bezirk Vöcklabruck) von einem Zeitungsverkäufer angesprochen und bestohlen.

Der 79-jährige Flachgauer wurde am Freitag beim Verlassen des Supermarktes gegen 9.40 Uhr von einem Zeitungsverkäufer angesprochen und aufgefordert, eine Zeitschrift zu kaufen. Der Pensionist gab ihm daraufhin zwei Euro.

Daraufhin legte der Verkäufer eine Zeitung in die rechte Hand des Pensionisten und verdeckte damit die noch offene Geldbörse und entnahm Bargeld daraus, berichtet die Polizei Oberösterreich in einer Aussendung am Freitag. Eine Kassiererin beobachtete den Vorgang und lief sofort zu den beiden.

Zell am Moos: Kassiererin beobachtet Diebstahl

Die Frau forderte den Zeitungsverkäufer auf, das Geld zurück zu geben. Der Zeitungsverkäufer gab den Großteil des Geldes zurück und flüchtete anschließend mit einem kleineren Geldbetrag in Richtung Bundesstraße. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte die Person nicht angetroffen werden.

Es handelt sich laut Auskunft der Verkäuferin um einen vermutlich ausländischen Mann mit eher dunklem Teint, zwischen 30 und 40 Jahren alt, mit schwarzer Kleidung und schwarzer Umhängetasche.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.07.2019 um 11:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zell-am-moos-zeitungsverkaeufer-raubt-salzburger-aus-68000095

Kommentare

Mehr zum Thema