Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Zwei Burschen "surften" mit der Linzer Straßenbahn

Zwei Burschen im Alter von 13 und 14 Jahren haben am Dienstag um 7.32 Uhr mit einer Garnitur der Straßenbahn in Linz "gesurft" - sie hingen außen am Rahmen des Rückfensters, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch.

Ein Polizist in Zivil, der eine Überwachung in der Bim durchführte, entdeckte sie.

Der Beamte zog die Notbremse, weil er befürchtete, dass die Jugendlichen den Halt verlieren, abstürzen und dann von einer entgegenkommenden Straßenbahn erfasst werden könnten. Das bemerkten die beiden, deshalb sprang der 13-Jährige ab. Der Ältere blieb an der Außenwand hängen, ergriff aber gemeinsam mit seinem Freund die Flucht, nachdem das Fahrzeug angehalten hatte.

Eine zufällig vorbeikommende Streife schnappte die Buben. Sie sahen ein, dass die ganze Aktion ein Blödsinn gewesen sei. Der 13-Jährige hat sich bei seinem Sprung von der Straßenbahn das Knie angeschlagen. "Diese Verletzung habe ich mir selbst zuzuschreiben", sagte er.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.08.2019 um 11:49 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-burschen-surften-mit-der-linzer-strassenbahn-59182084

Kommentare

Mehr zum Thema