Jetzt Live
Startseite Grenznah
Berchtesgaden

Zwei E-Biker bei Unfall schwer verletzt

Überholmanöver geht schief

Im benachbarten Berchtesgaden kam es am Freitag zu einem schweren E-Bike-Unfall. So stürzten gegen 14.20 Uhr auf der B20 am unterem Hallthurmer Berg gegenüber von Hohenfried zwei einheimische E-Bike-Fahrer und verletzten sich nach erster Einschätzung schwer. Ein 73-Jähriger wollte offenbar einen vorausfahrenden 85-Jährigen überholen und berührte ihn dabei mit der Schulter.

Sankt Margarethen im Lungau, Tamsweg

Ersthelfer kümmerten sich um die Männer und verständigten die Einsatzkräfte. Zwei Rettungswagen mitsamt Notärztin machten sich auf dem Weg zum Unfallort. Nach der Erstversorgung wurden die Verletzten ins Landeskrankenhaus Salzburg bzw. in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.

E-Biker auch im Lungau verletzt

Ein Radfahrer ist am Freitagabend im Lungau von einem Pkw erfasst und schwer verletzt worden. Der 64-jährige Einheimische radelte mit seinem E-Bike auf dem Mur-Treppelweg von St. Margarethen nach Tamsweg. Laut Polizei übersah er beim Überqueren der Thomataler Landesstraße ein herankommendes Auto. Die 41-jährige Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen. Der Mann wurde ins Krankenhaus Tamsweg gebracht.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 13.07.2020 um 04:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-e-biker-bei-unfall-in-berchtesgaden-schwer-verletzt-88829974

Kommentare

Mehr zum Thema