Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Zwei Frauen stellten Dieb in Steyrer Krankenhaus

Zwei Frauen haben am Dienstag einen Dieb in einem Krankenhaus in Steyr gestellt.

Eine 36-Jährige hatte im Warteraum der Unfallambulanz beobachtet, wie der 21-Jährige einer 47-Jährigen zu den Umkleideräumen folgte. Dort nahm er die Geldbörse aus der Handtasche der Patientin, berichtete die Sicherheitsdirektion Oberösterreich am Mittwoch.

Die 47-Jährige hatte in der Hektik die äußere Tür ihrer Umkleidekabine nicht zugesperrt. Das nützte der Mann aus, schlich hinein und nahm das Portemonnaie. Dann lief er in Richtung Herren-Toilette. Das hatte die 36-Jährige, die noch im Warteraum saß, beobachtet. Der 21-Jährige, der ebenfalls Patient war, hatte die Frauen zuvor schon um Geld angebettelt, so die Polizei. Als die Ältere von der Untersuchung zurückkam, erzählte ihr die andere Patientin, was sie gesehen hatte.

Daraufhin entdeckte die 47-Jährige, dass ihre Geldtasche fehlte. Diese fanden die beiden Frauen auf der Toilette, allerdings war sie leer. Die Damen gaben nicht auf und suchten im Krankenhaus nach dem mutmaßlichen Täter. Als sie ihn fanden und ihm den Diebstahl vorwarfen, gab der 21-Jährige alles zu und das Geld zurück. Er wurde angezeigt. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 09:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-frauen-stellten-dieb-in-steyrer-krankenhaus-59251210

Kommentare

Mehr zum Thema