Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Zwei Jugendliche bei Mopedunfällen verletzt

Zwei 15-Jährige sind bei Verkehrsunfällen am Dienstagabend in Oberösterreich verletzt worden.

In beiden Fällen waren die Burschen auf ihren Mopeds unterwegs und wurden von Autos erfasst und zu Boden geschleudert. In einem Fall musste ein Jugendlicher mit dem Rettungshubschrauber ins Spital geflogen werden. Das berichtete die Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Nationalfeiertag.

15-jähriger beim Abbiegen mit Moped von Pkw erfasst

Der erste Zusammenstoß passierte kurz nach 17.00 Uhr in Hofkirchen im Bezirk Rohrbach. Ein 15-jähriger Tischlerlehrling wollte von einem Güterweg mit seinem Moped in die Falkenstein Landesstraße einbiegen. Er dürfte dabei den Pkw eines 30-Jährigen übersehen haben. Der Bursch zog sich beim Sturz erhebliche Verletzungen zu und wurde mit dem Helikopter in das Landeskrankenhaus Rohrbach transportiert.

Pkw-Lenker übersah Moped in Mattighofen

Nur knapp eineinhalb Stunden später ereignete sich in Mattighofen (Bezirk Braunau) der zweite Unfall. Dabei dürfte ein 68-jähriger Pensionist beim Abbiegen den Jugendlichen am Moped laut Polizei übersehen haben. Der Lehrling prallte gegen die Front des Wagens und wurde über die Motorhaube auf die Fahrbahn geschleudert. Der Mopedlenker wurde in das Krankenhaus Braunau eingeliefert. (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 08.03.2021 um 02:50 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-jugendliche-bei-mopedunfaellen-verletzt-59279869

Kommentare

Mehr zum Thema