Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Zwei Männer nach 30 Minuten aus dem Attersee geborgen

Zwei Männer sind am Samstagnachmittag auf dem Attersee in Oberösterreich beim Einholen von Bojen über Bord ihres Bootes gegangen.

Die 17 und 66 Jahre alten Männer aus Seewalchen (Bezirk Vöcklabruck) waren nach einer Regatta mit einer Kunststoffzille auf den See gefahren, um Bojen ans Ufer zu bringen. Aufgrund starken Windes und Wellenganges lief das Boot mit Wasser voll, die beiden, die Segelkleidung trugen, gingen über Bord, so die Polizei. Der 17-Jährige konnte kurz zuvor noch einen Notruf mit seinem Handy absetzen.

Männer trieben 30 Minuten im Attersee

Ein Beamter der Polizeiinspektion Schörfling suchte zu Fuß das Ufer ab und konnte die Rufe der Verunglückten hören. Er dirigierte die Wasserrettung zum Unfallort, wo die Männer geborgen werden konnten. Sie dürften laut Polizei rund 30 Minuten im Attersee gewesen sein, waren unterkühlt, lehnten jedoch medizinische Betreuung ab.  (APA)
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 27.02.2021 um 05:23 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-maenner-nach-30-minuten-aus-dem-attersee-geborgen-59275201

Kommentare

Mehr zum Thema