Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Zwei Salzburger schwer verletzt bei Massencrash

Rotes Kreuz APA/BARBARA GINDL
Zwei junge Salzburger wurden beim Crash schwer verletzt. (SYMBOLBILD).

Bei einem Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Autos wurden am Mittwochabend bei Tarsdorf (Bezirk Braunau) in OÖ mehrere Menschen teilweise schwer verletzt, darunter zwei junge Männer aus Salzburg.

Ein 23 Jahre alter Salzburger war mit seinem Pkw auf der Weilhart-Landesstraße (L501) von Burghausen in Richtung Tarsdorf unterwegs – am Beifahrersitz saß ein 16-Jähriger aus Salzburg, so die Polizei. Plötzlich verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, zeitgleich fuhren vier Autos hintereinander auf der entgegengesetzten Fahrbahn.

Massencrash auf L501 in OÖ

Der Salzburger kam mit seinem Auto auf die andere Seite der Fahrbahn und prallte dort gegen den Pkw eines Deutschen. Danach streifte er ein weiteres Fahrzeug seitlich, ehe der Pkw frontal gegen einen Lkw prallte. Schwer beschädigt blieb das Auto des Salzburgers auf einer Wiese stehen. Bei der Kollision mit dem Lkw wurde zudem der Motorblock des Salzburger Autos herausgerissen, der auf der Straße weiterrutschte und frontal in den Pkw eines Braunauers krachte.

Salzburger Duo schwer verletzt

Der 23-jährige Salzburger und sein um sieben Jahre jüngere Beifahrer wurden schwer verletzt in das Salzburger Unfallkrankenhaus bzw. nach Altötting ins Spital gebracht. Die leichten Verletzungen des deutschen Pkw-Lenkers wurden derweil in Burghausen behandelt. Die weiteren Beteiligten blieben laut Polizei unverletzt. An drei Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die L501 war knapp zwei Stunden lang komplett gesperrt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 17.07.2019 um 10:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-salzburger-schwer-verletzt-bei-massencrash-in-ooe-67934068

Kommentare

Mehr zum Thema