Jetzt Live
Startseite Grenznah
Grenznah

Zwei tödliche Motorradunfälle innerhalb weniger Minuten

Zwei Motorradfahrer sind am Sonntagnachmittag in Oberösterreich innerhalb von fünf Minuten tödlich verunglückt. Auch eine Salzburgerin wurde bei einem Motorradunfall lebensgefährlich verletzt.

In Niederthalheim (Bezirk Vöcklabruck) stürzte ein Biker bei einer Notbremsung, nachdem ihm ein alkoholisierter Traktorfahrer - 1,86 Promille - den Vorrang genommen hatte. In Scharnstein (Bezirk Gmunden) übersah ein Autolenker beim Linkssabbiegen ein Zweirad, es kam zur Kollision. Beide Motorradlenker starben noch an der Unfallstelle. Zu den Todesopfern kamen am Sonntag noch mehrere teils lebensgefährlich Verletzte, wie die Polizei mitteilte.

Alkoholisierter Traktor-Lenker übersieht Motorradfahrer

Um 15:15 Uhr bog ein stark alkoholisierter 60-jähriger Landwirt, der mit seinem Traktor auf der Gallspacher Bundesstraße (B135) unterwegs war, plötzlich links ab. Ein entgegenkommender 47-jähriger Motorradfahrer aus Wallern bremste scharf und stürzte schwer. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen starb er noch an der Unfallstelle. Der Traktorfahrer blieb unverletzt.

Weiteres Todesopfer

Fünf Minuten später war in Scharnstein das nächste Todesopfer zu beklagen. Auch diesmal übersah ein Linksabbieger, ein 52-Jähriger aus Wels, einen entgegenkommenden Motorradfahrer. Der 46-jährige Biker aus Bad Wimsbach/Neydharting prallte gegen das Auto des Juristen. Er erlang noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der Pkw-Lenker blieb unverletzt.

Salzburgerin schwer verletzt

Am Abend krachte es erneut. Eine 18-jährige Pkw-Lenkerin aus Salzburg übersah - ebenfalls beim Linksabbiegen - ein Motorrad, mit dem ein 21-Jähriger aus Neukirchen an der Enknach und dessen 18-jährige Bekannte aus Mattighofen (beides Bezirk Braunau) unterwegs waren. Durch die Kollision wurde das Zweirad samt beiden darauf sitzenden Personen 24 Meter über eine Böschung in einen Graben geschleudert. Der 21-Jährige erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Seine Bekannte kam ebenfalls ins Spital, wie schwer ihre Verletzungen sind, war zunächst nicht bekannt.

Zahlreiche Unfälle am Sonntag

Zudem war es am Sonntag zu mehreren weiteren Motorradunfällen mit zahlreichen Verletzten gekommen. In Ternberg (Bezirk Steyr-Land) stürzte ein 47-Jähriger bei einem Bremsmanöver, in St. Martin im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach) fuhr ein Biker auf einen abbiegenden Wagen auf. In Eschenau (Bezirk Grieskirchen) krachte ein 41-jähriger Zweiradfahrer in einer unübersichtlichen Kurve in das Auto eines 17-Jährigen. In Pabneukirchen (Bezirk Perg) stürzte ein 35-jähriger Motorradlenker beim Bergabfahren über eine Böschung und auf der Umfahrung Enns (Bezirk Linz-Land) wurde ein 15-Jähriger mit seinem Mofa von einem Auto erfasst, das er beim Überqueren einer Vorrangstraße nicht rechtzeitig bemerkt hatte. In Neuzeug (Bezirk Steyr-Land) übersah ein 17-jähriger Mofa-Fahrer den geschlossenen Schranken eines Verkehrskontrollplatzes auf der Voralpenbundesstraße und prallte dagegen. Auch ein nicht motorisierter Zweiradfahrer ist am Sonntag schwer verunglückt. Der 59-Jährige stürzte nahe Niederwaldkirchen (Bezirk Rohrbach) mit seinem Rennrad und erlitt schwere Kopfverletzungen.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 13.04.2021 um 09:57 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/grenznah/zwei-toedliche-motorradunfaelle-innerhalb-weniger-minuten-59345119

Kommentare

Mehr zum Thema