Jetzt Live
Startseite Salzburg
Flucht bis nach Bayern

Alkolenker kracht auf B160 in Leitschiene

Kilometerlange Ölspur in Grödig

Grödig, Ölspur FF Grödig
Die Feuerwehr Grödig beseitigte di eÖlspur auf der B160.

Gegen 7 Uhr früh krachte am Mittwoch ein 31-jähriger Halleiner (Tennengau) auf der B160 in Anif (Flachgau) mit seinem gegen eine Leitschiene. Der Alkolenker fuhr bis nach Bayern weiter. Die Feuerwehren mussten eine kilometer lange Ölspur beseitigen.

Grödig, Anif

Wie die bayerische Polizei in einer Aussendung berichtet, soll der 31-Jährige in Anif mit seinem Auto gegen eine Leitschiene gekracht sein. Trotz schwerer Schäden am Auto sei er weitergefahren. Erst kurz vor Marktschellenberg (Lkr. BGL) in Bayern konnte er gestoppt werden. Laut Polizei verlief ein Alkotest positiv.

Auf seiner Flucht hatte der Mann eine kilometerlange Ölspur gezogen.Die Feuerwehr Grödig band die Öl-Spur von der Leikermoserkreuzung bis nach Hangendenstein an der deutschen Grenze. Dort übernahmen die Kameraden aus Marktschellenberg. 

(Quelle: SALZBURG24)

Whatsapp

Aufgerufen am 30.03.2020 um 08:58 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/groedig-kilometerlange-oelspur-auf-b160-84025927

Kommentare

Mehr zum Thema