Jetzt Live
Startseite Salzburg
Verhandlungen

Haslauer pocht auf weitere Lockerungen

Keine Diskussion um Datum

Wilfried Haslauer APA/BARBARA GINDL
Landeshauptmann Wilfried Haslauer pocht auf weitere Lockerungen der Corona-Regeln.

Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) möchte sich auf die Diskussion, ob weitere Lockerungen der Coronabestimmungen am 10. oder am 17. Juni kommen sollen, "gar nicht einlassen", sagte dessen Sprecher Christian Pucher am Dienstag zur APA.

Wichtig sei, dass ein gemeinsamer Weg gefunden werde, und der solle am Freitag in Wien gefunden werden, wobei Haslauer schon wichtig sei, dass es weitere Öffnungsschritte geben müsse.

Haslauer will Abschaffung der Einreise-Registrierung

Konkret geht Haslauer mit drei Forderungen in die Verhandlungen: Zum einen sei die Vorabregistrierung bei der Einreise umgehend abzuschaffen, weil ohnedies die 3-G-Regelung bestehe und die Registrierung nur zu Staus an den Grenzen führe. Die Einreiseverordnung müsse deshalb entsprechend geändert werden.

Lösungen für Volkskultur gefordert

Zweitens spricht sich der Landeshauptmann für eine praktikable Lösung im Bereich der Volkskultur aus, was die 20-Quadratmeter-Vorschrift für Proben und das Vereinsleben betrifft. Und drittens sollten der Gastronomie und der Hotellerie rasch wieder Rahmenbedingungen gegeben werden, die einen betriebswirtschaftlich sinnvollen Betrieb ermöglichen. Dazu gehöre besonders eine schrittweise Verschiebung der Sperrstunden nach hinten.

Diese drei Forderungen hat Haslauer bereits in einer Presseaussendung vergangenen Samstag klargemacht. 

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 18.09.2021 um 09:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/haslauer-pocht-auf-weitere-lockerungen-der-corona-regeln-104299132

Kommentare

Mehr zum Thema