Jetzt Live
Startseite Salzburg
Hitze am Berg

So vermeidet ihr Erschöpfung und Kollaps

Hitze, Berg, Sommer, Klettersteig, SB APA/ANGELIKA KREINER/SYMBOLBILD
Hitze ist auch am Berg gefährlich.

Die Hitze kann gemäß einem musikalischen Evergreen im Sommer nicht nur in der Stadt "brutal" sein, sondern auch im Gebirge: Die Bergretter holen immer wieder Wanderer wegen Erschöpfung oder Herz-Kreislauf-Problemen vom Berg. Das solltet ihr bei Hitze am Berg beachten.

Um der Hitze später nicht Tribut zollen zu müssen, sollten Bergsteiger und Wanderer vor allem folgenden Spruch beherzigen: Morgenstund' hat Gold im Mund. Die Tiroler Bergrettung rät allen Wanderern, vor allem auch den Touristen, zu einem frühestmöglichen Gipfelsturm.

Achtung vor Mittagshitze

Viele würden jedoch erst um 8.00 oder 9.00 Uhr den Weg ins Gebirge antreten – und damit der Mittagshitze oder Temperatur-Höchstwerten am frühen Nachmittag nicht mehr entkommen.

Erschwerend komme hinzu, dass viele, die wegen Erschöpfung oder Herz-Kreislauf-Problemen geborgen werden müssen, mit dem Thema Berg nicht sehr viel zu tun haben. Sie würden die Gefahren nicht ernst nehmen. Wenig Erfahrung und die daraus resultierende, mangelnde oder fehlende Tourenplanung, stellen ein besonderes Risiko dar.

Kopfbedeckung und Wasser nicht vergessen

Auch an der nicht ausreichenden Flüssigkeitszufuhr bei hohen Temperaturen kranke es häufig. Deshalb: Immer genug trinken. Im Sommer sollte man sich außerdem bei hohen Temperaturen nicht zu warm anziehen sowie eine Kopfbedeckung nicht vergessen. Vor allem bei geringer Haarpracht und Kindern ist dies laut Bergrettung wichtig.

Dass Erschöpfung am Berg in der Ganzjahres-Betrachtung in nicht wenigen Fällen auch zu Unfällen führt, zeigt die Statistik des Kuratoriums für Alpine Sicherheit. 1.088 Unfallereignisse wegen Erschöpfung habe es von 2006 bis 2017 gegeben, 1.466 Personen waren insgesamt betroffen, hieß es gegenüber der APA.

(Quelle: APA)

Whatsapp

Aufgerufen am 27.06.2019 um 10:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/hitze-tipps-fuer-die-naechste-bergtour-58699516

Kommentare

Mehr zum Thema