Jetzt Live
Startseite Salzburg
näher dran

600 Kameras rücken Klassenzimmer ins Bild

Live-Übertragung für Schüler im Homeschooling

Für den alternierenden Unterricht an Salzburgs Mittel- und Polytechnischen Schulen wurden nun 600 Weitwinkelkameras und Mikrofone gestellt.

An Mittelschulen und Polytechnischen Schulen findet derzeit der Unterricht abwechselnd im Präsenz- und im Fernunterricht statt. Damit auch Schüler im Homeschooling daran teilnehmen können, stellt das Bildungsressort des Landes 600 Weitwinkelkameras und Mikrofone zur Verfügung. „Das ermöglichst trotz Covid-19 die Online-Teilnahme am Präsenzunterricht und vergrößert so den Lernfortschritt“, weiß Bildungslandesrätin Daniela Gutschi, die eine solche „hybride“ Stunde an der Mittelschule in Hof mitverfolgt hat.

Übertragung direkt aus den Klassenzimmern

Mit der Anschaffung von Kameras und Mikrofonen werden Vortrag und Tafelbild übertragen, damit kann auch der zweite Teil der Klasse online dabei sein. „Mit den neuen Kameras können die Schüler dem Unterricht besser folgen, weil sie jetzt auch von zu Hause aus sehen, was auf die Tafel geschrieben wird“, sieht Klassenvorständin Daniela Hillebrand als Vorteil der digitalen Unterstützung.

Schüler sind näher dabei

65.000 Euro hat das Land für die technische Ausrüstung investiert. Für Schülerin Natalie Burgschwaiger aus Koppl ist der neue Hybridunterricht viel angenehmer: „Früher haben wir sehr viele Aufgaben bekommen, die zu erledigen waren. Man kriegt jetzt mehr mit und muss sich nicht mehr alles selber aneignen.“

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 11.05.2021 um 05:51 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/homeschooling-600-kameras-ruecken-klassenzimmer-ins-bild-102340399

Kommentare

Mehr zum Thema