Jetzt Live
Startseite Salzburg
Hotelüberfall in Salzburg

Räuber bedroht Portier mit Waffe

Fahndung läuft

Mit einer Pistole bewaffnet wollte ein unbekannter Täter in der Nacht auf Mittwoch ein Hotel in der Stadt Salzburg überfallen. Der Portier konnte den Räuber aber in die Flucht schlagen. Die Fahndung läuft.

Salzburg

Der Unbekannte betrat um kurz nach drei Uhr früh das Hotel in der Stadt Salzburg, berichtete die Polizei am Mittwoch in einer Aussendung. 

Räuber fordert Geld in Hotel in Salzburg

Mit einer Waffe bedrohte er den 31-jährigen Portier bei der Rezeption. Er forderte Geld. Der Angestellte setzte sich laut Polizei aber zur Wehr und versuchte dem Täter die Waffe aus der Hand zu schlagen. Im Zuge des Gerangels attackierte der Unbekannte den 31-jährigen Deutschen mit einem Pfefferspray.

Wiederholt forderte der Bewaffnete Geld von dem Portier. Diesem gelang es schließlich aber den Täter in die Flucht zu schlagen. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Eine Täterbeschreibung wurde nicht veröffentlicht.

Rotes Kreuz behandelt Portier

Der 31-Jährige musste im Anschluss vom Roten Kreuz wegen einer temporären Sichtbeeinträchtigung durch den Pfefferspray behandelt werden.

Aufgerufen am 18.01.2019 um 08:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/hotelueberfall-in-salzburg-raeuber-bedroht-portier-mit-waffe-62767702

Kommentare

Mehr zum Thema