Jetzt Live
Startseite Salzburg
Fleißige Bienchen

Imkern in Salzburg immer beliebter

2.600 Menschen betreuen 28.000 Bienenvölker

Imkern wird in Salzburg immer beliebter. Der Landesverein zählt mittlerweile knapp 2.600 Mitglieder, die insgesamt rund 28.000 Bienenvölker betreuen. Wie sich das Bild der Bienenzüchter wandelt und welche Herausforderungen der Klimawandel mit sich bringt, darüber haben wir anlässlich des heutigen „Weltbienentags“ mit Thomas Renner vom Imkerhof Salzburg gesprochen.

Das geschäftige Summen und Brummen von tausenden Bienen miterleben, aktiv mit der Natur zu arbeiten und dabei heimische Produkte wie Honig, Propolis oder Bienenbrot ernten – das macht für Thomas Renner, Pressesprecher beim Imkerhof Salzburg und Geschäftsführer der Imkergenossenschaft den Reiz am Bienenzüchten aus, wie er im Gespräch mit SALZBURG24 erzählt.

Asfinag-Imker Asfinag
Die Hobby-Imker siedelten 50 Bienenvölker entlang der Autobahnen an.

Asfinag siedelt Bienen entlang Autobahnen an

Mitarbeiter der Asfinag, die sich privat als Hobby-Imker versuchen, haben entlang Österreichs Autobahnen 50 Bienenvölker angesiedelt.

"Bemerken Trend hin zum Imkern"

Diese Faszination für die äußerst wichtigen Tierchen teilt der Salzburger mit rund 2.600 anderen Imkern im Land. "Wir bemerken einen Trend hin zum Imkern", beschreibt Renner die aktuelle Entwicklung. Dabei stelle er auch einen Wandel beim Bild des Imkers fest: "Viele Junge, vor allem Frauen, interessieren sich dafür." Der Großteil der Bienenzüchter in Salzburg sei dem Hobbybereich zuzuordnen, nur wenige betreiben dies gewerbsmäßig.

 

Bienen erledigen wichtige Aufgaben

Doch ob Hobby oder nicht, die Bienenvölker erfüllen neben der Produktion von Honig & Co die äußerst wichtige Aufgabe der Bestäubung von Pflanzen und tragen so zu mehr Biodiversität und einer intakten Umwelt bei. Eine Sammelbiene, die etwa ein Drittel des Bienenvolkes ausmacht, bestäubt am Tag immerhin rund 200 Blüten. Über ihre Erzeugnisse machen sie uns Menschen die pflanzlichen Inhaltsstoffe zugänglich, was etwa im Fall von Propolis auch medizinische Eigenschaften mit sich bringt.

ÖBB Bienen ÖBB/Mosser
Der Salzburger Hauptbahnhof wird morgen zur Feier des Tages in "Süßburg" umbenannt.

Warum der Hauptbahnhof Süßburg heißt

Die ÖBB und das Bundesheer planen mehrere Bienenstöcke entlang von Schienen und in Kasernen, verkünden sie anlässlich des morgigen Weltbienentags. Der Salzburger Hauptbahnhof wird außerdem zur Feier …

Kurse als Einstieg in die Imkerei in Salzburg

Wer Imker werden will, nimmt am besten Kontakt zu einer der 82 im Land Salzburg verteilten Ortsgruppen auf. Hier werden Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene angeboten und auch der Umgang mit Schädlingen wie der Varroamilbe will gelernt sein. Außerdem kann man sich mit Gleichgesinnten austauschen. Der Einstieg in die Imkerei kostet laut Renner je nach Ausrüstung zwischen 1.000 und 1.500 Euro, eine Lizenz für das Imkerdasein gibt es nicht.

symb_Klimawandel APA/Harald Schneider/Archiv

Wie sich der Klimawandel in Salzburg auswirkt

Unwetterextreme, mehr Hitzetage und eine Abnahme der Schneedeckendauer: Im Bundesland Salzburg macht sich der Klimawandel bereits bemerkbar. Wo sich die Auswirkungen am ehesten abzeichnen und welche …

Klimawandel sorgt für dynamische Situation

Die Auswirkungen des Klimawandels verlangen den Imkern einiges ab. "Die Situation wird dynamischer, bei den Temperaturen gibt es ein ständiges Auf und Ab", sagt der Imker. Bei den aktuell anhaltend niedrigen Temperaturen und dem vielen Regen fliegen die Bienen gar nicht erst aus. Die Imker müssen ihren Völkern in dieser Zeit dann mit Notfütterungen in Form von Zuckerwasser oder Futterteig aushelfen, da sie sonst nicht überleben würden.

 

Weiterbildungen als Reaktion auf Klimawandel

Der Salzburger Landesverband der Imker bietet im eigenen Vereinsheim, dem Imkerhof, Weiterbildungen an, um unter anderem auch auf sich verändernde Bedingungen reagieren zu können. So sollen die köstlichen und gesunden Produkte der fleißigen Tierchen auch künftig erhalten bleiben.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 20.06.2021 um 12:06 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/imkern-in-salzburg-immer-beliebter-104068465

Kommentare

Mehr zum Thema