Jetzt Live
Startseite Salzburg
Überraschende Ergebnisse

Wo die Salzburger am schnellsten surfen

Lungauer Gemeinde mit bester Internet-Verbindung

Handy, Smartphone, Surfen, Internet, Online, App, SB Pixabay/CC0
In St. Andrä im Lungau gibt es Salzburgs schnellste Handy-Verbindung. (SYMBOLBILD)

Nicht etwa die Landeshauptstadt, sondern das rund 130 Kilometer entfernte St. Andrä im Lungau wartet mit Salzburgs schnellster Handyverbindung auf. Aber auch das Schlusslicht kommt aus unserem kleinsten Gau. Zu diesen überraschenden Ergebnissen kam ein aktueller Test.

Mit durchschnittlich 95,1 Mbit/s hat Sankt Andrä die schnellste Handyversorgung in ganz Salzburg. In der Lungauer Gemeinde surft man daher weit schneller als im übrigen Bundesland, das mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von gerade einmal 22,62 Mbit/s, unter dem bundesweiten Durchschnitt liegt.

 

Mobilfunkanbieter bewerben 500 Mbit/s

Die Mobilfunkanbieter werben mit schnellen 5G-Tarifen mit bis zu 500 Mbit/s im Download. Herkömmliche LTE-Pakete sollen immerhin bis zu 350 Mbit/s erreichen. Doch wie sieht die Realität aus? Dazu hat das Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at 1,75 Millionen Geschwindigkeitsmessungen herangezogen. Das Ergebnis ist ernüchternd: „Mit durchschnittlich 30,11 Mbit/s erreicht die Geschwindigkeit in Österreichs LTE-Handynetzen nur ein Zehntel der beworbenen Maximalleistung. Das entspricht dem Stand von 2018 (32,5 Mbit/s), wobei man aktuell natürlich Corona-bedingte Netzauslastungen berücksichtigen muss“, so Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at.

Internet-Geschwindigkeit tarife.at

Sankt Andrä als regionaler Ausreißer in Salzburg

Während rund um den Großvenediger bzw. in Richtung Kärnten eher nur schwaches mobiles Internet zur Verfügung steht, sticht Sankt Andrä im Lungau mit einem sehr guten Ergebnis von 95,1 Mbit/s hervor. Mit einem fast doppelt so schnellen Wert löst Sankt Andrä damit nicht nur Thalgau (Flachgau) als schnellste Gemeinde in Salzburg ab, sondern lässt vor allem – das gerade einmal elf Autominuten entfernte – Mauterndorf, mit einem 18,4 Mal langsameren Handynetz, hinter sich.

 

Der beste Zeitpunkt zum Surfen im Internet

Der beste Moment, um im Internet zu surfen, wäre Dienstag um 5 Uhr in der Früh. Da sind die wenigsten Menschen online und die Leistung daher am besten. Im Gegensatz dazu lässt die Geschwindigkeit generell zwischen 19 bis 20 Uhr zu wünschen übrig (Median: 17,05 Mbit/s). Da aber speziell Sonntagabend viele das Wochenende mit Netflix, Youtube und Co. ausklingen lassen, ist die Qualität dann besonders schlecht, mit einem Tiefpunkt gegen 20 Uhr.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 18.04.2021 um 07:36 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/internet-verbindung-wo-die-salzburger-am-schnellsten-surfen-90205855

Kommentare

Mehr zum Thema