Jetzt Live
Startseite Salzburg
Modeexpertin gibt Tipps

Jeans: Ein Trend ohne Ablaufdatum

Sabine Steindl spricht über Trends, Formen und Farben

Symb_Jeans Unsplash
Die Jeans ist ein echter Allrounder und liegt immer im Trend. (SYMBOLBILD)

Jede zweite Woche widmet sich Sabine Steindl auf SALZBURG24 einem neuen Mode-Thema. Heute verrät sie wertvolle Tipps rund um die Jeans. Denn da gibt es einige Formen und Trends, die man kennen sollte.

Mehr von Sabine Steindl gibt es übrigens auf ihrem Blog SOLO Steindl.

Von Sabine Steindl

Jeans sind wohl in jedem Kleiderkasten zu finden. Jede Saison, auf die eine oder andere Weise im Trend. Du weißt nicht, was du anziehen sollst? Jeans sind immer tragbar und mit nahezu allem kombinierbar, zumindest im unkomplizierten Alltag. Heute geht es über Jeans Formen und was du über die Jeans Herstellung wissen solltest.

Die Mom-Jeans

Das ist die Jeans mit dem hohen Bund (High-Waise-Jeans) aus den späten 80ern. Bei der Mom-Jeans handelt es sich, aufgrund der hohen Taille, eigentlich um eine Damenjeans. Heute ist sie vor allem bei den Jüngeren beliebt. Ob sie im Bein karottig (oben weit und nach unten schmäler werdend) oder im Bein gerade verläuft, viele Varianten sind erhältlich. Die Mom-Jeans sollte nicht zu eng sein, also locker sitzen. Einfach das Shirt oder die Bluse vorne in den Bund stecken, so wird die Mom-Jeans sichtbar.

Die Latzhose

Es grüßen die 90er. Aber Vorsicht! Diese Hose wirkt schnell kindlich und braucht ein cooles Styling. Diese Jeans-Form hat den Vorteil Rundungen verschwinden zu lassen, kleinere, zierliche Frauen sollten jedoch die Finger von dieser Hose lassen. Du fühlst dich in dieser Hose verkleidet? Dann ist diese Form nichts für dich!

Flared-, Bootcut- und Marlene-Jeans

Bei all diesen Formen handelt es sich um ausgestellte Jeans-Formen. Die Bootcut-Jeans, am Saum leicht ausgestellt, ist die „mildeste“ Variante, während die Flared-Jeans, auch Schlaghose genannt, ab Kniehöhe oder Saum, richtig Weite zeigt. Marlene-Jeans sind bereits ab der Hüfte weit geschnitten. Auch für kleinere Frauen sind Flared Jeans perfekt, sie verlängern optisch die Beine!

Symb_Jeans Unsplash
Ausgestellte Jeans liegen wieder im Trend. (ARCHIVBILD)

Cropped Jeans

Ganz einfach, hier handelt es sich um eine verkürzte (7/8) Jeans. Mit Sandaletten, Sneakern oder Espadrilles getragen - diese Hose zeigt Schuhe!

Straight Leg- und Boyfriend-Jeans

Einfach gerade bzw. lässig weit geschnitten, so könnte man diese beiden Jeans Varianten ganz kurz beschreiben. Die Boyfriend-Jeans darf auch im Bund weiter sein und wird meist hochgekrempelt getragen. Diese Jeans kann jeder tragen.

Skinny Jeans

Nicht mehr im Trend? Weit gefehlt! Diese enge, hautenge Jeans lässt sich nicht so leicht verbannen. Der Stretchanteil macht diese Hose auch noch bequem. Kombiniert mit weiten, längeren Oberteilen macht diese Jeans eine gute Figur.

Die Jeans und ihre Farben

Viele unterschiedliche Waschungen (Farben) machen die Auswahl schwierig. Grundsätzlich gilt, dass dunklere Farben eleganter getragen werden können und auch die eine oder andere Rundung besser kaschieren. Hellere Varianten sind vor allem in den Sommermonaten schick. Ja, und dann wären da noch die „destroyed“ Jeans, also kaputte, zerrissene Jeans, neu gekauft. Klar, irgendwie lässig und doch verrückt! Die Haltbarkeit dieser Hosen, vielleicht habt ihr das auch schon bemerkt, ist sehr begrenzt!

Was ihr über die Herstellung der Jeans wissen solltet

Die Herstellung von Jeans ist alles andere als umweltfreundlich! Jeans bestehen aus Bauwolle und diese wird in Monokulturen angebaut. 6.000 bis 10.000 Liter Wasser werden nur für die Herstellung EINER Jeans benötigt. Für Anbau, Färben und Bleichen kommen viele Chemikalien zum Einsatz. Ja, und dann wäre da noch der weite Transportweg aus den Produktionsländern nach Europa.

Was ich damit sagen möchte: Jeans sind, wenn man auf Qualität achtet, robuste Hosen, die euch über viele Saisonen begleiten können. Jeans vertragen einige Ausflüge, bevor sie wieder gewaschen werden müssen. Achtet darauf - Jeans gibt es auch in Bio-Qualität, deren Herstellung auf alle Fälle umweltschonender ist.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 31.07.2021 um 10:18 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/jeans-styling-tipps-und-die-neuesten-trends-105233032

Kommentare

Mehr zum Thema