Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Jeder kann einen Beitrag zum Schutz der Schmetterlinge leisten

Das Tagpfauenauge gilt zu einem der beliebtesten Schmetterlinge in Salzburg und muss geschützt werden. Land Salzburg
Das Tagpfauenauge gilt zu einem der beliebtesten Schmetterlinge in Salzburg und muss geschützt werden.

Das Tagpfauenauge ist ein allgegenwärtiger Vertreter der heimischen Schmetterlingswelt, in der in Salzburg rund 2.250 Arten leben. Schmetterlinge zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Insektenarten. Jeder kann einen Beitrag leisten, um diese bedrohte Tierart zu schützen.

Vor allem die bunten Tagfalter sind es, die uns aufgrund ihrer prachtvollen Erscheinungsbilder erfreuen. Das besonders hübsch gezeichnete und attraktive Tagpfauenauge zählt gemeinsam mit Zitronenfalter und Kleinem Fuchs zu den wenigen als Falter überwinternden Schmetterlingsarten und verbringt die kalte Jahreszeit häufig in frostgeschützten Baumhöhlen, Erdbauten oder eben auch an kühlfeuchten Stellen in unseren Häusern, z. B. im Keller oder Dachboden. Dort überdauert der Falter ohne Nahrung aufzunehmen die Wintermonate, bis ihn die ersten Sonnenstrahlen im Frühjahr zu neuem Leben erwecken. Schon ab März kann man das Tagpfauenauge auf blühenden Weiden beobachten, berichtet Mag Gundi Habenicht in der jüngsten Ausgabe der Naturschutz-Informationsschrift des Landes "NaturLandSalzburg".

Schmetterlinge sind eine bedrohte Tierart

Gemeinsam mit Tagfaltern aus der Familie der Edelfalter zählt das Tagpfauenauge in Salzburg zu den besonders geschützten Tierarten nach dem Salzburger Naturschutzgesetz 1999 und darf somit weder gefangen noch getötet werden. Auch wenn das Tagpfauenauge nicht in dem Ausmaß wie viele hochspezialisierte Schmetterlingsarten durch Lebensraumverlust bedroht ist, kommt es nicht mehr so häufig wie früher vor. Im Garten sind Schädlingsbekämpfungsmittel für Raupen und Falter und somit auch für das Tagpfauenauge eine besondere Gefahr.

Jeder kann einen Beitrag leisten

Kleinräumig hat jedermann die Möglichkeit, einen Beitrag zum Schmetterlingsschutz zu leisten. Auch für häufig vorkommende Schmetterlinge wird der Lebensraum durch nicht heimische Pflanzen und die Verwendung von Pflanzenschutzmitteln in Gärten und Parks zunehmend enger. Einheitlich gestylte Gärten ohne jegliches "Unkraut" tun ihr Übriges, um selbst die bekanntesten Schmetterlinge wie das Tagpfauenauge aus unserer Umwelt zu vertreiben.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 25.02.2021 um 06:08 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/jeder-kann-einen-beitrag-zum-schutz-der-schmetterlinge-leisten-44988076

Kommentare

Mehr zum Thema