Jetzt Live
Startseite Salzburg
Erstmals seit August

Keine Corona-Intensivpatient:innen mehr in Salzburg

30 Personen auf Normalstationen

symb_Intensivstation BARBARA GINDL
In Salzburg befindet sich mit heute kein Corona-Patient mehr auf der Intensivstation. (SYMBOLBILD)

Das erste Mal seit 3. August 2021 befindet sich in Salzburg kein Corona-Patient mehr auf der Intensivstation. Auf den Normalstationen befinden sich derzeit 30 Personen wegen Corona.

„Das erste Mal seit dem 3. August 2021 haben wir in Salzburg keinen einzigen Patienten mehr mit der Hauptdiagnose COVID auf einer Intensivstation“, informiert Dozent Paul Sungler, Geschäftsführer der Salzburger Landeskliniken heute in einer Aussendung.

Letzter Intensivpatient auf Normalstation verlegt

Der letzte Patient, ein knapp 60-Jähriger, konnte im Kardinal Schwarzenberg Klinikum nach 55 Tagen im Intensivbereich auf die Normalstation verlegt werden. Sungler spricht von einem "deutlichen Zeichen der Entspannung im Bundesland Salzburg". Aber: „Die Pandemie ist noch nicht vorbei und wir werden auch in Zukunft mit dem Corona-Virus leben müssen. Und natürlich können auch weiterhin COVID-Patientinnen und -Patienten intensivpflichtig werden.“


(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 08:29 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/keine-corona-intensivpatientinnen-mehr-in-salzburg-120855235

Kommentare

Mehr zum Thema