Jetzt Live
Startseite Salzburg
Salzburg

Knapp 40 Prozent aller 15-Jährigen beginnen Lehrausbildung

34 Prozent der offenen Lehrstellen sind in der Gastronomie APA (Archiv)
34 Prozent der offenen Lehrstellen sind in der Gastronomie

Die Lehre ist weiterhin eine wichtige Ausbildungsschiene: Knapp 40 Prozent aller 15-Jährigen beginnen eine Lehrausbildung. Der Anteil ist laut Arbeitsmarktservice (AMS) seit 1995 relativ konstant und lag 2017 bei 39,3 Prozent. In den 1980er und frühen 1990er-Jahren betrug er noch um die 45 Prozent.

Ein Ungleichgewicht herrscht betreffend der einzelnen Lehrberufe zwischen den Wünschen der Lehrstellensuchenden und dem Angebot. In der Gastronomie sind vier der zehn Berufe mit den meisten offenen Lehrstellen: Restaurantfachkraft, Köchin bzw. Koch, Hotel- und Gastgewerbeassistenz und Gastronomiefachkraft. Rund 34 Prozent aller offenen Lehrstellen im Jahresdurchschnitt 2017 entfielen auf diese vier Gastro-Berufe, aber nur 7 Prozent aller Lehrstellensuchenden interessierten sich dafür, heißt es im heute veröffentlichten AMS-Spezialthema.

Die beliebtesten Lehrberufe

Knapp die Hälfte aller weiblichen Lehrstellensuchenden interessiert sich nur für vier verschiedene Lehrberufe: Fast ein Viertel (23 Prozent) sucht eine Lehrstelle als Einzelhandelskauffrau, 13 Prozent möchten Bürokauffrau werden, 9 Prozent Friseurin und 4 Prozent Kosmetikerin. Auf den Plätzen fünf bis zehn folgen pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin, zahnärztliche Fachassistentin, Restaurantfachfrau, Köchin, Konditorin und Kraftfahrzeugtechnikerin.

Die männlichen Lehrstellensuchenden sind bei der Berufswahl etwas breiter aufgestellt: Etwas mehr als 30 Prozent wünschen sich einen Ausbildungsplatz in den vier Berufen Kfz-Techniker (12 Prozent), Einzelhandelskaufmann (11 Prozent), Elektrotechniker (5 Prozent) und Metalltechniker (4 Prozent). Auf den Plätzen fünf bis zehn folgen Bürokaufmann, Koch, Maurer, Installations-/Gebäudetechniker, Tischler und Informationstechnologe.

Regional große Unterschiede innerhalb Österreichs gibt es beim "Lehrstellenandrang": Im Westen Österreichs gibt es pro offener Lehrstelle deutlich weniger Bewerber als im Osten. Am stärksten ist der Überhang der Suchenden in Wien. Bei offenen Lehrstellen in der Gastronomie gibt es in westlichen Bundesländern zu wenig Interessenten im Vergleich zum Angebot.

(APA)

Aufgerufen am 13.12.2018 um 07:40 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/knapp-40-prozent-aller-15-jaehrigen-beginnen-lehrausbildung-60318631

Kommentare

Mehr zum Thema