Jetzt Live
Startseite Salzburg
Malerische Bilder

Spektakuläres Himmelschauspiel über Salzburg

Komet „Neowise“ über Mozartstadt und Flachgau

Ein tolles Schauspiel bot sich am Montagabend über dem Nachthimmel der Stadt Salzburg und dem Flachgau: Dort war der Komet „Neowise“ mit freiem Auge zu sehen. Entstanden sind so malerische Bilder.

Gegen 22.30 Uhr konnte man den Kometen von der Gaisbergspitze aus erblicken.

In der Morgendämmerung steigt "Neowise" bis Mitte Juli noch etwas höher und verschwindet dann gegen Ende des Monats unter dem Horizont. Für Beobachtungen empfiehlt sich morgens um etwa 4 Uhr den Blick nach Norden zu richten, abends um etwa 22 Uhr nach Nordwesten.

Komet "Neowise" kommt in 6.000 Jahren wieder

Entdeckt wurde der Komet am 27. März vom US-Weltraumteleskop "Wise". Der Schweifstern mit dem Fachnamen "C/2020 F3" ist ein wiederkehrender Komet mit einer nahezu parabolischen Umlaufbahn, die nächste Wiederkehr ist wahrscheinlich erst in mehr als 6.000 Jahren.

Kometen gelten als Überbleibsel der Entstehung unseres Sonnensystems vor rund 4,6 Milliarden Jahren. Sie bestehen aus einer Mischung von Eis, Staub und Gestein und werden deshalb oft auch mit schmutzigen Schneebällen verglichen. Das Eis enthält dabei nicht nur gefrorenes Wasser, sondern unter anderem auch Kohlendioxid ("Trockeneis"), Methan und Ammoniak. Viele Kometen bewegen sich auf stark ellipsenförmigen Bahnen durch das Sonnensystem: Sie tauchen aus den Randbezirken des Sonnensystems auf und kommen der Sonne sehr nahe, wobei sie antauen und der oft spektakuläre Schweif entsteht.

(Quelle: SALZBURG24/APA)

Aufgerufen am 14.05.2021 um 08:24 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/komet-neowise-ueber-salzburg-zu-sehen-90155452

Kommentare

Mehr zum Thema