Jetzt Live
Startseite Salzburg
Verschärfte Einreise

Längere Wartezeiten an Salzburger Grenze

Polizei kontrolliert Fahrzeuge auf Saalachbrücke

Zu längeren Wartezeiten kam es Freitagmittag bei der Einreise nach Österreich am Grenzübergang Salzburg-Freilassing. Bayern hatte zuletzt die Einreise verschärft, genauso wie auch Österreich.

Wegen der Grenzkontrollen kam es am Freitagmittag zu Wartezeiten von bis zu 45 Minuten. Ab Montag tritt die verpflichtende Registrierung vor der Einreise nach Österreich in Kraft. Näheres zum verschärften Grenzregime findet ihr HIER.

symb_grenzkontrollen NEUMAYR / ARCHIV
(ARCHIVBILD)

Was Pendler nun erwartet

Angesichts der hohen Infektionszahlen werden die Einreisebestimmungen für Pendler nach Österreich bekanntlich demnächst verschärft – unter anderem mit einer regelmäßigen Testpflicht. Die zehntägige …

Demos am Grenzübergang Salzburg-Freilassing

Wie bereits ausführlich berichtet, wird der Grenzübergang am Samstagnachmittag wegen Kundgebungen auf beiden Seiten der Saalach gesperrt. Angemeldet wurden allein in Salzburg bis zu 2.000 Demonstranten. Der Protest richtet sich nach Angaben der Organisatoren in erster Linie gegen die bestehende Grenzschließung. Auf deutscher Seite hatten die Behörden schon im Lauf der Woche grünes Licht für die Veranstaltung "Für grenzenlose Selbstbestimmung" gegeben, heute Mittag hat auch die Polizei in Salzburg endgültig entschieden, die Kundgebung nicht zu untersagen.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 13.05.2021 um 11:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/laengere-wartezeiten-am-grenzuebergang-salzburg-freilassing-99395614

Kommentare

Mehr zum Thema