Jetzt Live
Startseite Salzburg
Steiermark

Salzburger verletzt Kollegen mit Druckluft

Rettung Bilderbox
Der jugne Kärntner wurde von seinen Kollegen schwer verletzt. (SYMBOLBILD)

Zwei Lehrlinge aus der Steiermark und aus Salzburg haben am Mittwoch im obersteirischen Eisenerz einem Kärntner Kollegen mit einer Druckluftpistole – die eigentlich zum Reinigen dient – ins Gesäß geschossen. Der 15-jährige Lehrling aus Villach wurde dabei schwer verletzt, wie die Landespolizeidirektion am Donnerstag mitteilte.

Die drei Lehrlinge hatten gegen 11.00 Uhr in einer Werkstätte mit der Druckluftpistole hantiert, die zum Staubentfernen dient. Dabei hatten der Steirer (16) und der Salzburger (17) dem 15-jährigen Kärntner die Druckluftpistole ans Gesäß gehalten und abgedrückt.

Steiermark: Lehrling notoperiert

Durch den hoch konzentrierten Luftstrahl riss die Hose des 15-Jährigen, der Strahl gelangte in den Körper und verletzte den Burschen schwer. Er wurde im LKH Leoben notoperiert. Die Erhebungen zum genauen Ablauf seien noch am Laufen, wurde von der Polizei mitgeteilt.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 15.04.2021 um 02:10 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lehrlinge-verletzten-in-steiermark-kollegen-mit-druckluft-80570458

Kommentare

Mehr zum Thema