Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

78-jähriger Wanderer nach Sturz im Lungau schwer verletzt

Der 78-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu (Symbolbild). Bilderbox
Der 78-Jährige zog sich bei dem Sturz schwere Verletzungen zu (Symbolbild).

Ein 78-jähriger Wanderer rutschte Donnerstagabend auf einem Steig bei der Rotgüldenseehütte im Bereich Hintermuhr (Lungau) aus und stürzte einige Meter weit ab. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Gegen 20.30 Uhr stieg der 78-Jährige gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin den Wandersteig von der Rotgüldenseehütte talwärts in Richtung Arsenhaus. Beide waren mit ordentlicher Wanderausrüstung und Stirnlampe ausgerüstet.

Wanderer rutscht aus und stürzt

Etwa zehn bis 15 Höhenmeter unterhalb der Hütte rutschte der Mann plötzlich am sehr steilen und felsigen Steig aus und stürzte diesen einige Meter hinunter. Er überschlug sich dabei und blieb augenscheinlich schwer verletzt am Steig liegen, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Freitag.

78-Jähriger in Krankenhaus eingeliefert

Seine Lebensgefährtin ging zurück zur Hütte und bat um Hilfe. Einige Gäste und der Wirt eilten daraufhin zum Verletzten. Es rückten schlussendlich noch acht Mann der Bergrettung Muhr, das Rote Kreuz und die Polizei zum Unfallort aus. Der Verletzte konnte mittels Trage geborgen und zur Rotgüldenseehütte zurück verbracht werden. Der Mann wurde dort ärztlich versorgt und dann in die Landesklinik Tamsweg eingeliefert.

Aufgerufen am 19.11.2018 um 08:39 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/78-jaehriger-wanderer-nach-sturz-im-lungau-schwer-verletzt-60052147

Kommentare

Mehr zum Thema