Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Bauer bei Waldarbeiten in Steiermark von Baum getroffen - tot

Ein 62-jähriger Altbauer aus Salzburg ist am Dienstagvormittag in der Obersteiermark bei Schlägerungsarbeiten von einer gerade gefällten Fichte getroffen und tödlich verletzt worden.

Gegen 8.00 Uhr war der 62-jähriger Altbauer aus dem Bezirk Tamsweg im Hochwald der Kremserhube im Bezirk Murau in der Steiermark mit Schlägerungsarbeiten beschäftigt. Als er eine Fichte gefällt hatte, blieb diese an einem anderen Baum hängen. Daher fällte der 62-Jährige auch den zweiten Baum. Während der zweite Baum wie vorgesehen umfiel, wurde der 62-jährige aber von der nachfallenden Fichte am Rücken getroffen und lebensgefährlich verletzt.

Sohn eilte zur Hilfe

Sein 26-jähriger Sohn, der in etwa hundert Meter Entfernung mit dem Traktor unterwegs war, bemerkte erst kurze Zeit später den am Boden liegenden Vater. Sofort eilte er zur Unglücksstelle, leistete Erste Hilfe und verständigte die Einsatzkräfte.

Altbauer aus Salzburg starb an der Unfallstelle

Trotz der massiven Verletzungen war der 62-jährige Salzburger vorerst noch ansprechbar, verlor aber kurze Zeit später das Bewusstsein. Gemeinsame Reanimationsversuche durch den Arzt eines Rettungshubschraubers und einem Notarztteam aus Murau blieben erfolglos: Der Altbauer erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren inneren Verletzungen. (APA)

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 03.03.2021 um 07:35 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/bauer-bei-waldarbeiten-in-steiermark-von-baum-getroffen-tot-59264926

Kommentare

Mehr zum Thema