Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Bauer im Internet geprellt

Der mutmaßliche Täter muss sich bald vor der Salzburger Staatsanwaltschaft wegen Internetbetrugs verantworten. Bilderbox
Der mutmaßliche Täter muss sich bald vor der Salzburger Staatsanwaltschaft wegen Internetbetrugs verantworten.

Opfer eines Internetbetruges wurde ein 55-jähriger Landwirt aus dem Lungau. Schon 2011 bestellte er einen Motor - dieser wurde jedoch nie geliefert.

Ein 55-jähriger Landwirt aus dem Lungau hatte im Oktober 2011 über eine Internetadresse in Schweden einen Ersatzmotor für sein Geländefahrzeug bestellt und den Betrag von Euro 5.340,00 auf ein Konto einbezahlt, eine Lieferung der Ware blieb jedoch aus.

Interpol ermittelt

Nach langwierigen Erhebungen konnte über Interpol in Schweden ein 48-jähriger Deutscher ausgeforscht werden, der in Schweden eine Privatfirma mit Ersatzteilen von Fahrzeugen betreibt. Dieser hat den bezahlten Ersatzmotor nie geliefert und auch die Rückerstattung der Anzahlung verweigert. Der Beschuldigte wurde der Staatsanwaltschaft Salzburg wegen Verdacht des Betruges angezeigt.

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 01.03.2021 um 06:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/bauer-im-internet-geprellt-41595229

Kommentare

Mehr zum Thema