Jetzt Live
Startseite Lungau
Eachtling-Chips und Bio-Pute

Lungauer Schüler überzeugen mit Start-Ups

Was haben "Eachtling-Chips", "Honig & More", "Woodbauer" und "SheepPell" miteinander zu tun? Das sind alles fiktive Unternehmen von Schülern der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Tamsweg (Lungau). Sie präsentierten ihre Start-Up–Ideen nun ähnlich der TV-Show "Höhle der Löwen" einer hochkarätigen Jury.

Tamsweg

Sie müssen planen, rechnen, designen, einen Wirtschafts-, Finanzierungs- und Marketingplan erstellen und auch noch produzieren, um sich schließlich einer strengen Jury zu stellen, die ihre Ideen bewertet. 40 Schüler und eine Schülerin des dritten Jahrgangs hatten die vergangenen Monate neben ihrem Regelunterricht alle Hände voll zu tun. "Die Schülerinnen und Schüler verfügen über ein unglaubliches Potenzial an Kreativität, unternehmerischen Geist und das richtige 'G‘spür' für die Zukunft der Landwirtschaft", ist Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) überzeugt.

Realistische Ideen und Unternehmen

"Die Vorbereitungen sind schon sehr aufwendig, wenn man dann aber endlich fertig ist, ist man froh und stolz, sein 'Unternehmen' präsentieren zu können. Noch dazu, wo man weiß, dass dieses Projekt wirklich realisierbar ist", ist Christoph Bichler überzeugt, der dem Siegerteam angehört.

Mit Bio-Putenfleisch zum ersten Platz

Gemeinsam mit Lukas Tragner und Andreas Edlinger entwickelte Christoph Bichlert das fiktive Unternehmen "LaPute", das sich auf regionales, artgerecht erzeugtes Bio-Putenfleisch spezialisiert hat. Nun gibt es bereits Pläne, dieses Vorhaben, dessen Idee den Ursprung in St. Lambrecht (Steiermark, Bezirk Murau) in einer kleinen Freiland-Putenhaltung hat, auch weiter auszubauen. Die Gruppe "SheepPell" - Schafwolldünger mit Kompost pelletiert, holte sich den zweiten Platz und "Honig & More"- Lungauer Honigprodukte wie Gummibärchen, Lutscher und Co landete auf dem dritten Platz.

Jury: "Wir würden hier sofort investieren"

Die Jurymitglieder Roswitha Prodinger, Bezirksbäuerin und Gründerin des Lungauer Kochwerks, sowie Markus Schaflechner, Biosphärenpark Manager, hatten bei so vielen guten Ideen – insgesamt 13 Unternehmen präsentierten die Schüler -  die Qual der Wahl: "Wir hätten real sofort mehrere 'Investments' getätigt und die Projekte auch umgesetzt, zwei davon werden wir wirklich konkret verfolgen", sind sie überzeugt und Schaflechner ergänzt: "Gerade dieses Schulprojekt zeigt, wieviel möglich ist, und viele Ideen quasi 'vor der Haustüre' schlummern."

Fit für den zukünftigen Beruf

"Bei dem fächerübergreifenden und kompetenzorientierten Unterricht von 'Produktveredelung und Vermarktung' sowie 'Unternehmensführung' werden eigene Ideen und neue Betriebsstandbeine in der Praxis von den Schülerinnen und Schülern der LFS Tamsweg ausgearbeitet", erklärt Fachlehrerin Magdalena Resch, die hinzufügt: "Genau diese Erfahrung schenkt ihnen das nötige Selbstvertrauen, aber auch viel unternehmerisches Wissen und macht sie fit für ihr späteres Berufsleben."

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 23.05.2019 um 03:05 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/eachtling-chips-und-bio-pute-lungauer-schueler-ueberzeugen-mit-start-ups-68333515

Jobs

Du hast MAMA-POWER? Werde Kiddyspace Botschafter/in Tamsweg, Hallein, Sankt Johann im Pongau, Zell am See, Tamsweg (Lungau), Hallein (Tennengau), Sankt Johann im Pongau (Pongau), Salzburg-Umgebung (Flachgau), Zell am See (Pinzgau), Salzburg Stadt
Du hast MAMA-POWER? Werde Kiddyspace Botschafter/in 5580 Tamsweg, AT, Hallein, AT, 5600 Sankt Johann im Pongau, AT, 5700 Zell am See, AT, Salzburg Stadt, AT, 5020 Salzburg, AT, AT, 5400 Hallein, AT, 5110 Oberndorf bei Salzburg, AT, 4020 Linz, AT, 6020 Innsbruck, AT
Mehr Jobs

Kommentare

Mehr zum Thema