Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Erstmals Test auf A10 ohne Blockabfertigung

Der Reiseverkehr sorgt für Staus auf den Autobahnen in Salzburg. APA/Neumayr/Archiv
Der Reiseverkehr sorgt für Staus auf den Autobahnen in Salzburg.

Am heutigen und kommenden Samstag wird auf der Tauernautobahn (A10) in Salzburg eine neue Form der Verkehrsführung getestet. Ohne Blockabfertigung geht es für die Autofahrer bis zur Mautstation in St. Michael im Lungau. Bereits seit den Morgenstunden staute es sich vor dem Katschberg- und Karawankentunnel.

Mitten im Urlauberschichtwechel wird der Reiseverkehr statt wie gewohnt vor den Autobahntunneln bei Werfen (Pongau) blockweise angehalten, nun direkt bis zur Mautstation St. Michael im Lungau weitergeleitet. Die erste rote Ampel leuchtet dann in Tamsweg (Lungau) für die Verkehrsteilnehmer.

Gemeinden vom Verkehr entlasten

Das soll die anliegenden Gemeinden vom Umgehungsverkehr entlasten. Diese neue Regelung wird am heutigen und kommenden Samstag getestet. Salzburgs Verkehrslandesrat Stefan Schnöll (ÖVP) will damit den Ausweichverkehr eindämmen: "Ziel ist, den Stau vor der Mautstelle zu konzentrieren. Eine Studie hat ergeben, dass dadurch ein besserer Verkehrsfluss möglich ist, was Zeit spart." Weiteres Ergebnis der Studie: Die Blockabfertigungen würden den Ausweichverkehr erhöhen und verursachen dadurch Verkehrsbehinderungen auf den Landesstraßen.

In einzelnen Anrainergemeinden der Autobahn gibt es zusätzlich Fahrverbote für Pkw mit Wohnwagen, berichtet der ORF Salzburg. Die Autobahnpolizei wird die Verkehrsleitmaßnahmen überwachen.

Stau vor dem Katschbergtunnel

Wie der ÖAMTC in einer Aussendung mitteilte, kam es vor allem vor dem Katschbergtunnel auf der A10 in Richtung Süden zu Behinderungen, auf der Gegenfahrbahn galt es zusätzlich einen Fahrbahnschaden zu beheben. Aber auch in Richtung Norden kam es entlang der Tauernstrecke in Kärnten zu teils erheblichen Zeitverlusten. HIER findet ihr aktuelle Verkehrsmeldungen.

Blechkolonnen wälzen sich Richtung Salzburg

Den längsten Stau gab es am Samstag einmal mehr vor dem Karawankentunnel auf der A11. Bereits gegen 10 Uhr stand der Verkehr in Fahrtrichtung Slowenien auf einer Strecke von rund neun Kilometern still - "Tendenz steigend", wie es am späten Vormittag vom ÖAMTC hieß. Reisende mussten eine Wartezeit von mehr als einer Stunde einplanen.

Mit Berufung auf Verkehrskameras erwartete man beim ÖAMTC noch weitere Staus: Aus Bayern kommend wurden Autoschlangen registriert, man rechnete damit, dass sich diese Behinderungen auch auf den österreichischen Autobahnen fortsetzen würden.

(S24/APA)

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 15.12.2018 um 05:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/erstmals-test-auf-a10-ohne-blockabfertigung-58759627

Kommentare

Mehr zum Thema