Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Felsbrocken fällt in St. Michael auf Terrasse

Ein fünf Kubikmeter großer Felsbrocken krachte Montagabend auf eine Hausterrasse in St. Michael im Lungau.

Gegen 18.00 Uhr löste sich in  St. Michael, ungefähr 40 Meter oberhalb eines Hauses, ein ca. fünf Kubikmeter großer Felsbrocken von einem Findling ab, rollte über einen steilen Abhang und schlug schließlich auf der Terrasse des Hauses auf.

Terrasse von Felsbrocken schwer beschädigt

Durch die Wucht des Aufschlages wurden die Betondecke, sowie das Geländer der Terrasse schwer beschädigt. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Ein Vertreter der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg war vor Ort und ordnete die Begutachtung des Findlings durch einen Geologen an. Das Felsstück, welches vorwiegend aus Kalkgestein besteht, dürfte durch eine eingewachsene Baumwurzel von dem Findling abgesprengt worden sein.

Soldaten helfen bei Felssicherung

Neun Soldaten des Österreichischen Bundesheeres stehen ab Mittwoch in St. Michael zur Beseitigung der Steinschlaggefahr im Assistenzeinsatz. Aufgrund des unwegsamen und Geländes wurde das Bundesheer mit seinen Spezialisten von der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg angefordert, so das Bundesheer in einer Aussendung Dienstagnachmittag. Die Soldaten werden dabei den gefährdeten Felskopf säubern und durch Fixierung eine weitere Gefahr für die darunterliegenden Häuser verhindern. Im Einsatz sind fünf Unteroffiziere und vier Grundwehrdiener aus der Struckerkaserne in Tamsweg.
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 23.04.2021 um 05:19 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/felsbrocken-faellt-in-st-michael-auf-terrasse-59352172

Kommentare

Mehr zum Thema