Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Felsrutsch an der Zederhauser Straße

L212 nur einspurig befahrbar

Zu einer kleineren Felsrutschung ist es am Dienstag auf der Zederhauser Straße (L212) zwischen St. Michael und Zederhaus (Lungau) im Ortsteil Krottendorf gekommen. Eine Fahrspur wurde dadurch verlegt. Noch während der Aufräumarbeiten rutschten weitere und umfangreichere Fels- und Geröllmassen nach, die hangseitige Fahrbahn der Straße musste gesperrt und eine Ampelregelung eingerichtet werden.

Zederhaus, Sankt Michael im Lungau

Die Rutschung bleibt jedenfalls nicht ohne Folgen. Um die Straße auch weiter für den Verkehr offen halten zu können, wird an einer einspurigen Ersatzstraße gebaut, sie soll bis Anfang Juli fertigstellt sein. Dann steht wieder eine Fahrbahn pro Richtung zur Verfügung. Im kommenden Frühjahr soll die L212 in diesem Bereich dann für eine längerfristige Lösung um rund einen Meter angehoben und aus dem Gefahrenbereich des instabilen Felshangs verlegt werden.

Nach Felssturz: Terrain unter Beobachtung

„Die Problematik des instabilen Hangs war bereits seit einiger Zeit bekannt. Deshalb haben wir die Stelle mit Felsspionen technisch überwacht und gemeinsam mit der Landesstraßenverwaltung ein Sanierungsprojekt ausgearbeitet. Durch die extremen Niederschlagsmengen im vergangenen November hat sich die Situation zugespitzt“, so Gerald Valentin vom Landesgeologischen Dienst. Der jüngste Regen hat nun die Rutschung ausgelöst. Als Sicherheitsmaßnahme waren bereits Betonleitwände am hangseitigen Straßenrand errichtet worden, die sich bei der Rutschung bewährt und Schlimmeres verhindert haben.

Aktuelle Verkehrsinformationen findet ihr HIER

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 10.07.2020 um 03:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/felsrutsch-an-der-zederhauser-strasse-88718512

Kommentare

Mehr zum Thema