Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Folgenschwerer Unfall mit Kleintransporter und Pkw im Tauerntunnel

Der Pkw prallte gegen die Tunnelwand und überschlug sich. Rotes Kreuz Salzburg
Der Pkw prallte gegen die Tunnelwand und überschlug sich.

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Kleintransporter und einem Pkw ereignete sich am Freitagmorgen auf der Tauernautobahn (A10) im Tauerntunnel in Fahrtrichtung Villach. Die Fahrbahn musste für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden.

Eine 38-jährige Oberösterreicherin fuhr Freitagmorgen mit ihrem Pkw im Tauerntunnel in Fahrtrichtung Villach. Hinter ihr fuhr ein 25-jähriger Syrer. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr der 25-Jährige der Oberösterreicherin hinten auf. Durch den Aufprall schleuderte das Fahrzeug der Oberösterreicherin gegen die rechte Tunnelwand und überschlug sich, berichtet die Polizei in einer Aussendung am Freitag.

tauern1auf Salzburg24
tauern1auf

A10: Zwei Verletzte bei Unfall im Tauerntunnel

Der Pkw der 38-Jährigen kam am Dach liegend am rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Beide Lenker wurden bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde die 38-Jährige in das Krankenhaus Schwarzach (Pongau), der 25-Jährige in das Krankenhaus Tamsweg (Lungau), gefahren. Der Tauerntunnel war zur Unfallaufnahme und für Aufräumarbeiten bis kurz nach neun Uhr gesperrt. Im Einsatz standen nach ersten Informationen die Feuerwehren aus Flachau und Zederhaus.

Links zu diesem Artikel:

Aufgerufen am 14.12.2018 um 08:47 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/folgenschwerer-unfall-mit-kleintransporter-und-pkw-im-tauerntunnel-57157033

Kommentare

Mehr zum Thema