Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Kollision auf L212 bei St. Michael fordert vier Verletzte

Bei dem Unfall gab es vier Verletzte. FF St. Michael
Bei dem Unfall gab es vier Verletzte.

Mittwochfrüh hat sich in St. Michael (Lungau) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auf Höhe Blasiwirt kollidierte auf der L212 ein 23-jähriger Fahrzeuglenker mit dem Auto einer 27-Jährigen. Vier Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Der 23-Jährige war mit seinem Auto auf der Zederhauser Landesstraße (L212) in Richtung Zederhaus unterwegs, als er bei einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geriet, wie die Polizei mitteilte. Dabei krachte er in das entgegenkommende Fahrzeug einer 27-Jährigen. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit einer hydraulischem Bergeschere befreit werden, wie Einsatzleiter Stefan Bliem gegenüber SALZBURG24 schilderte . Die Frau wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Klagenfurt geflogen.

L212 zwischenzeitlich gesperrt

Der 23-Jährige sowie die beiden Beifahrer der Frau, 18 und 22 Jahre alt, wurden bei dem Unfall leicht verletzt ins Krankenhaus Tamsweg eingeliefert. Die Feuerwehr St. Michael und der Löschzug Oberweißburg waren mit drei Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften vor Ort. Nach zwei Stunden konnte der Einsatz beendet werden, die L212 war vorübergehend gesperrt.

Aufgerufen am 21.01.2019 um 11:01 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/kollision-auf-l212-bei-st-michael-fordert-vier-verletzte-58642459

Kommentare

Mehr zum Thema