Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Krankenhaus Tamsweg: Bauarbeiten abgeschlossen

Die Bauarbeiten am Krankenhaus Tamsweg wurden endlich beendet. Lhstv. David Brenner und Landesrätign Cornelia Schmidjell bilanzierten am Donnerstag über die Wichtigkeit des modernisierten Krankenhauses.

Versprechen gegeben, Versprechen gehalten, Krankenhaus-Standort langfristig aufgewertet und abgesichert – so bilanzierte Finanzreferent Landeshauptmann-Stellvertreter David Brenner am Donnerstag  in einem gemeinsamen Informationsgespräch mit Gesundheitsreferentin Landesrätin Cornelia Schmidjell den Abschluss der Um- und Ausbauten sowie der Modernisierungen im Krankenhaus Tamsweg.

4,2 Millionen für Modernisierung

Insgesamt wurden 4,2 Millionen Euro für die Modernisierung und Erweiterung des Krankenhaus Tamsweg unter Einhaltung aller Budgets investiert. Zu den Baumaßnahmen gehören die Erneuerung der Radiologie beziehungsweise der Start der Facharztpraxis für Radiologie als Pilotprojekt in Österreich, der Neubau der Küche mit einer Verdoppelung der Fläche auf 740 Quadratmeter, eine neue interdisziplinäre Vier-Betten-Überwachungseinheit, der Umbau und die Modernisierung des Labors, ein neuer Besprechungsraum mit Dienstzimmer sowie ein Sozialraum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Investition in die regionale Gesundheitsversorgung

"Seit Mitte der 1990er-Jahre wurde hier in Tamsweg nicht mehr in dieser Größenordnung investiert", informierte Brenner. "Insgesamt hat das Land in den vergangenen zwei Jahren rund 4,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Dieses Geld ist Teil unseres mehrjährigen Investitionsprogramms in die regionale Gesundheitsversorgung." Das Geld sei auch eine Standortgarantie. "Weil wir das Land Salzburg zum modernsten Gesundheitsstandort Österreichs machen wollen. Hier gehören die regionalen Krankenhäuser in den Salzburger Bezirken zu den wichtigsten Säulen. Genau deshalb investieren wir hier Millionen. Das Krankenhaus Tamsweg ist seit vier Jahren in der Rechtsträgerschaft des Landes. Seither ist viel passiert. Das ist der Beleg dafür, dass die regionale Gesundheitsstrategie greift und das Land in kurzer Zeit viel umgesetzt hat", so Brenner.

Krankenhaus Tamsweg bietet höchste Qualität

"Die neue bauliche Infrastruktur unterstützt die hervorragenden Leistungen des Krankenhauses Tamsweg für die regionale Gesundheitsversorgung", betonte Landesrätin Schmidjell. "Das Leistungsspektrum reicht von der Geburtenstation über die Chirurgie, die Unfallchirurgie und Innere Medizin bis zu Akutgeriatrie und Palliativmedizin und wurde nun durch eine interdisziplinäre Überwachungseinheit ergänzt. Das ist sowohl für die Versorgung der Bevölkerung als auch für die Attraktivität des Krankenhausstandortes wichtig." Darüber hinaus sei es gelungen, am Krankenhausstandort Tamsweg gemeinsam mit der Sozialversicherung eine Radiologie mit moderner technischer Ausstattung, die den stationären und den ambulanten Untersuchungsbedarf deckt, zu schaffen. "Die Patientinnen und Patienten profitieren von höchster Untersuchungsqualität, verlängerten Öffnungszeiten, kurzen Wegen und Kostenersparnissen durch die Vermeidung von Parallelstrukturen. Das ist ein gelungenes Beispiel integrierter Gesundheitsversorgung mit Vorbildcharakter. Im Krankenhaus Tamsweg wird nicht nur Gesundheit wiederhergestellt, sondern auch gefördert: durch Essensversorgung mit Produkten aus der Region und gesunde Ernährung, die Genesung und Wohlbefinden fördert", so Schmidjell, die das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Weiterentwicklung des Krankenhauses und deren Einsatz für die Patientinnen und Patienten hervorhob.

Dreifacher Nutzen der Modernisierung

"Die Fertigstellung ist eine dreifach gute Nachricht", so Brenner, "erstens für die Patientinnen und Patienten, für die diese modernen Einrichtungen geschaffen wurden, zweitens für den Arbeitsmarkt im Lungau, denn im Krankenhaus Tamsweg finden 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen krisensicheren Arbeitsplatz, und drittens für die Lungauer Wirtschaft, denn für viele Zulieferer ist das Krankenhaus ein wichtiger regionaler Abnehmer und Wirtschaftsfaktor."

Leitbetrieb in der Gesundheitsversorgung

Als klares Bekenntnis des Rechtsträgers Land Salzburg zum Krankenhaus Tamsweg sieht Verwaltungsdirektorin Mag. Andrea Schindler-Perner die Investitionen: "Die Baumaßnahmen ermöglichen uns, auf höchstem Niveau zum Wohle der Patientinnen und Patienten zu arbeiten. Als Leitbetrieb in der Region sichern wir die Gesundheitsversorgung der Bevölkerung. Wir bieten qualifizierte Arbeitsplätze und sind ein wichtiger Motor für die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung im Lungau." Die politisch Verantwortlichen geben damit ein deutliches Zeichen zur Standortsicherung, so Schindler-Perner weiter. "Die Investitionen sind das beste Fundament, um das Krankenhaus Tamsweg in eine gute Zukunft weiterzuentwickeln. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigten trotz baulicher Maßnahmen im laufenden Betrieb größte Flexibilität."
(Quelle: S24)

Aufgerufen am 15.08.2020 um 12:33 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/krankenhaus-tamsweg-bauarbeiten-abgeschlossen-59355253

Kommentare

Mehr zum Thema