Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Lungauer Gemeindevertreter entscheiden über Windpark in Weißpriach

Die Entscheidung über Windräder wird im Lungau gefällt. (Symbolbild) APA/dpa/Julian Stratenschulte/Archiv
Die Entscheidung über Windräder wird im Lungau gefällt. (Symbolbild)

Ob in Weißpriach (Lungau) künftig durch Windkraft Energie erzeugt wird, sollen die 200 Gemeindevertreter des Bezirks in einer bindenden Abstimmung entscheiden. Dies wurde am Mittwoch mehrheitlich im Landtag festgelegt. Die FPÖ scheiterte mit ihrem Antrag auf eine Volksbefragung.

Nach der Gemeinderatswahl im Frühjahr 2019 sollen die 200 Gemeindevertreter der 15 Lungauer Orte über den geplanten Windpark in Weißpriach entscheiden. Der Beschluss ist bindend. "Die Entscheidung darüber, ob im Lungau Windräder gebaut werden oder nicht, soll in der Region erfolgen. Die von der Bevölkerung gewählten Gemeindevertreter des Lungaus, insgesamt knapp 200, sollen zunächst ausführlich über die Vor- und Nachteile der Windenergie informiert werden, um dann eine objektive Entscheidung treffen zu können", so der Lungauer ÖVP-Landtagsabgeordnete und Bürgermeister von St. Michael, Manfred Sampl, in einer Aussendung.

FPÖ scheitert mit Antrag auf Volksbefragung

Auf diese Vorgehensweise hätten sich bereits vorab die Lungauer Bürgermeister verständigt. Mehrheitlich sprachen sich am Mittwoch auch die Landtagsabgeordneten dafür aus. Ein dringlicher Antrag der FPÖ auf eine Volksbefragung wurde hingegen abgelehnt.

Aufgerufen am 13.12.2018 um 08:41 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/lungauer-gemeindevertreter-entscheiden-ueber-windpark-in-weisspriach-60331555

Kommentare

Mehr zum Thema