Jetzt Live
Startseite Lungau
Lungau

Lungauer Langlauftage eröffnet

Die Lungauer Landlauftage 2018 sind am Montagabend feierlich eröffnet worden. Dabei handelt es sich um eine der größten Langlauf-Veranstaltungen weltweit für Menschen mit Behinderung. 300 Teilnehmer werden sich in den nächsten Tagen am Prebersee miteinander messen.

Was 1992 erstmals auf einer Wiese in Mörtelsdorf ganz klein gestartet wurde, ist heute ein großer Fixpunkt im Salzburger Sportkalender. Sportlandesrätin Martina Berthold (Grüne) eröffnete heute die 26. "No Handicap" Lungauer Langlauftage und begrüßte gemeinsam mit Bürgermeister Georg Gappmayer (ÖVP) auf dem Marktplatz Tamsweg alle Athleten. "Die enorme positive Energie der Lungauer Langlauftage beeindruckt mich jedes Jahr wieder aufs Neue. Die vielen tatkräftig mitanpackenden Hände erschaffen hier jedes Jahr wieder gemeinsam Großes", betonte Berthold.

Die Lungauer Langlauftage sind offiziell eröffnet. Foto: LMZ/Neumayr Salzburg24
Die Lungauer Langlauftage sind offiziell eröffnet. Foto: LMZ/Neumayr
Die Lungauer Langlauftage sind offiziell eröffnet. Foto: LMZ/Neumayr

Eid der Special Olympics begleitet Langlauftage

"Lasst mich gewinnen! Doch wenn ich nicht gewinnen kann, lasst mich mutig mein Bestes geben!" – so der Eid der Special Olympics, der weltweit größten Sportbewegung für Menschen mit geistiger Behinderung und Mehrfachbehinderung, der auch heuer wieder die Lungauer Langlauftage begleitet. Knapp 300 Teilnehmer aus Österreich und Deutschland messen sich an den kommenden Tagen über Distanzen von 100, 500, 1.000 und 3.000 Metern.

"Die Kraft des Sports" als Leitthema

"Unser diesjähriges Motto 'die Kraft des Sports' drückt sehr gut aus, wie viel Sport bewirken kann. Mut, Freude und Anerkennung durch persönliche Höchstleistungen, Erfolg und Gemeinsamkeit machen uns eben stark", erklärt Norbert Planitzer, Obmann des Vereins "No Handicap".

(Quelle: S24)

Aufgerufen am 24.02.2021 um 10:04 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/lungauer-langlauftage-eroeffnet-57806167

Kommentare

Mehr zum Thema