Jetzt Live
Startseite Lungau
"Akribische Ermittlungen"

Polizei im Lungau forscht jungen Unfalllenker aus

18-Jähriger gibt Crash nach "mehrmaligen Leugnen" zu

symb_polizei symb_blaulicht Pixabay
Beim Ausparken kollidierte der 18-Jährige mit einem abgestellten Pkw in Zederhaus. (SYMBOLBILD)

Nach einem Unfall mit Fahrerflucht in Zederhaus (Lungau) konnte die Polizei nun einen 18-Jährigen als Täter ausforschen. Gegenüber den Beamten habe der junge Mann nach "mehrmaligen Leugnen" den Verkehrsunfall gestanden.

Zederhaus

Beim Ausparken seines Autos kollidierte der 18-Jährige bereits in der Nacht auf Mittwoch mit einem abgestellten Pkw im Zederhausener Ortsteil Lamm.

Unfall beim Ausparken in Zederhaus

"Mithilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung und akribischen Ermittlungen der Polizei konnte ein 18-jähriger Lungauer als Täter ausgeforscht werden", schreibt die Exekutive am Donnerstag in einer Aussendung. Nach mehrmaligem Leugnen habe der junge Mann sein Fehlverhalten gestanden und den Verkehrsunfall mit Sachschaden und Fahrerflucht "reumütig" zugegeben.

Zudem war der 18-Jährige nicht im Besitz einer Lenkberechtigung. Er wird angezeigt.

(Quelle: SALZBURG24)

Aufgerufen am 27.06.2022 um 03:11 auf https://www.salzburg24.at/news/salzburg/lungau/polizei-in-zederhaus-forscht-jungen-unfalllenker-aus-117188182

Kommentare

Mehr zum Thema